10. Münchner Sportfestival am 7. Juli 2019 am Königsplatz

10. Münchner Sportfestival am 7. Juli 2019 am Königsplatz
Foto: Münchner Sportfestival / Paddy Schmitt

Die Sportstadt München feiert ein Jubiläum: Am Sonntag, 7. Juli 2019, findet das Münchner Sportfestival zum 10. Mal statt. Das Referat für Bildung und Sport lädt die Münchner Bürgerinnen und Bürger zum „Sportfest für Alle“ auf den Königsplatz ein. Das Festival steht im Zeichen der Förderung des Sports und gibt Sportvereinen, -verbänden und -institutionen eine Präsentationsplattform im öffentlichen Raum, um die Vielfalt des Münchner Sports darzustellen. 2019 werden erstmals sechs „Areas“ geschaffen, die die vielfältigen Sportangebote der Münchner Sportvereine bündeln und den erwarteten rund 40.000 Besucherinnen und Besuchern den Überblick erleichtern. Der Eintritt und alle Mitmachangebote sind frei.

Sechs Areas für Kinder und Erwachsene von Akrobatik bis Trendsport
Zwischen 10 und 18 Uhr steht der Königsplatz am 7. Juli im Zeichen des Sports und des Miteinanders. Mit den Areas Minis & Kids, Akrobatik & Tanz, Aktiv & Fit, Kampfkunst, Teamsport und Trends & Action ergänzt das Referat für Bildung und Sport das erfolgreiche Festival um ein neues Konzept. Die Themenbereiche setzen neue Akzente zum bewährten, vielseitigen Programmangebot der Münchner Vereine und erleichtern die Orientierung vor Ort.

Programm-Highlight: Globetrotter World Slackline Masters
Ein Publikumsmagnet der vergangenen Jahre, die Globetrotter World Slackline Masters, ist auch 2019 wieder gesetzt. Hier wird traditionell der Team-WM-Titel im Slacklining vergeben. Der Slackline-Wettkampf der Weltelite im Rahmen des Münchner Sportfestivals ist seit Anbeginn auf dem Königsplatz dabei und zieht zum zehnten Mal die internationalen Profis auf die Slackline. Wer den Atem nicht nur beim Zuschauen anhalten will, hat die Möglichkeit, das Balancieren unter Anleitung selbst auszuprobieren.

Sportstadt München bietet Höhenflüge, aktuelle Trends und Vielfalt
Neben dem bewährten und vielseitigen Programmangebot der Münchner Sportvereine und -anbieter mit über 90 Sportarten dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf Trendsportarten und relativ neue Sportdisziplinen freuen: Die gegenwärtig besten Sportlerinnen und Sportler der Trendsportart Ninja Warrior kommen erstmals an die Isar, um den Sieg beim „Minga Warrior“ unter sich auszumachen. Begleitend dazu können ambitionierte Besucherinnen und Besucher den Profis nacheifern und in einem über 50 Quadratmeter großen Ninja-Parcours ihre Kraft, Geschicklichkeit und Ausdauer unter Beweis stellen.

Der Hauptpartner des Münchner Sportfestivals M-net sorgt in diesem Jahr für Höhenflüge auf dem Königsplatz: Auf der zehn Meter hohen M-net King Swing Riesenschaukel geht es für mutige Besucherinnen und Besucher hoch hinaus, sie haben die Gelegenheit, das Münchner Sportfestival für einige Minuten aus der Vogelperspektive zu erleben.

Kostenloses Programm für alle Bürgerinnen und Bürger
Neben klassischen Angeboten wie Ball- und Teamsport, Kampfsport oder Turnen stehen erneut viele außergewöhnliche Disziplinen auf dem Programm. Die 250 Quadratmeter große Chill-Out-Area, die das Referat für Bildung und Sport gemeinsam mit der Technischen Universität München (TUM) präsentiert, lädt zum Entspannen zwischen oder nach der sportlichen Betätigung ein. Für das leibliche Wohl sorgt ein sommerlicher Food-Truck-Markt mit Biergarten. Ein begleitendes Programm auf zwei großen Bühnen, moderiert von der Stimme des Festivals, Uli Florl von Radio Arabella, macht das Sportfestival zum Erlebnis für die ganze Familie.

Der Eintritt und das Ausprobieren von mehr als 90 Sportarten beim 10. Münchner Sportfestival ist kostenlos.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]