Home » Nachrichten München » 110 Jahre Circus Krone: Salto Mortale auf der Theresienwiese

110 Jahre Circus Krone: Salto Mortale auf der Theresienwiese

Circus Krone zeigt im Zeltcircus München sein Weltklasse-Programm

Die Sensation ist perfekt ! Circus Krone spielt über Ostern mit seinem gigantischen Zeltcircus in München. Der größte, beste und schönste Circus in Europa gastiert zum ersten Mal nach vier Jahren wieder auf der Theresienwiese – und das mit einer Weltpremiere; „Evolution“. Von Donnerstag, den 2.April bis Sonntag, den 12.April gibt das in München mit einem festen Circusbau beheimatete Unternehmen Vorstellungen im größten reisenden Circuszelt der Welt. Festliche Abendpremiere ist am Gründonnerstag, dem 2.April, um 20.00 Uhr. Anschließend finden die Vorstellungen wochentags um 15.00 und 20.00 Uhr und an Sonn-und Feiertagen (Ostern !) um 14.30 und 18.30 Uhr statt. Karfreitag ist spielfrei, der Krone-Zoo aber ab 10.00 Uhr geöffnet und nachmittags um 14.00 Uhr gibt es öffentliche Tierproben. Circus Krone beginnt in München seine große Sommertournee, die ihn durch 8 Städte Deutschlands führen wird.

 

In der größten Zeltstadt Europas wird das Jubiläums-Programm „Evolution“ gezeigt, das am 2.April 2015 auf der Münchner Theresienwiese Weltpremiere feiern wird: „Eine unvergeßliche Reise um die Welt“. Krone verzeichnete in den letzten Jahren absolute Besucherrekorde: In der Sommersaison 2014 besuchten 1.1 Millionen Zuschauer das Grand Chapiteau.

In einem Programm der Superlative gibt es eine echte Luftsensation aus Amerika zu sehen, eine Mischung aus Fliegendem Motorrad und Mondlandung. Der „König der Löwen“ präsentiert die größte Raubtiernummer der Welt mit 26 weißen und goldfarbenen Tiger und Löwen in einer spannungsgeladenen Dressurshow. Krones gigantische Elefantenherde, die traumhaft schönen Pferde-Freiheitsdressuren von Juniorchefin und „Circusprinzessin“ Jana Mandana, eine klassische Hohe Schule im Csardas-Rhythmus, eine Exoten-Parade im Safari-Stil und die lustigen Seelöwen der Familie Duss sind außerdem im circensischen Teil des 180-Minuten-Programmes zu sehen. Nicht zu vergessen, der imposante Nashornbulle TSAVO und fliegende Papageien – LIVE unter der Circuskuppel.

Riskante Balancen auf dem Todesrad – dargeboten von Crazy Wilson, rasante Jonglagen im Torero-Stil, die stärksten Männer der Mongolei, ein Fliegendes Trapez der Sonderklasse und preisgekrönte Seilsprung-Akrobatik sind artistische Highlights. Für den nötigen Spaß zwischen all den Attraktionen sorgt der unvergleichliche Fumagalli mit Bruder Daris, ein Meister der 1000 Späße und 1000 Lacher, sowie Weißclown Tonito Alexis.

Der bekannte amerikanische Choreograph Gene Reed zeichnet für die Inszenierung verantwortlich. Die stimmungsvolle und farbenprächtige Lichtregie kreierte Celestino Munoz. 2015 ist im Circus Krone ein Jahr der Jubiläen. Vor genau 110 Jahren entstand der Circus aus einer reisenden Menagerie und vor 95 Jahren wurde der erste Kronebau in München eröffnet.

Zu Krones riesiger Zeltstadt gehören gegenwärtig fast 400 Menschen, 200 Tiere, mehr als 330 Wohn-, Pack-und Gerätewagen und ein Spielzeit für nahezu 4.000 Personen. Es gibt ein rollendes Circus-Restaurant, ein eigenes Stromaggregat mit 1.000 KW Leistung, eine Circusschule, eine Betriebsfeuerwehr, eine Mannschaftsküche auf Rädern, Büros und Werkstätten aller Art (Schreinerei, Sattlerei, Schlosserei, KFZ-Werkstätte, Damen-und Herrenschneiderei). Außerdem besitzt der „Bayerische Nationalcircus“ die einzige mobile Behinderten-Toilette der Welt.

Den Vorverkauf für München haben alle München Ticket und CTS-Eventim-Vorverkaufsstellen, sowie die Kassen im Kronebau übernommen. Die Circuskassen auf der Theresienwiese werden ab Dienstag, den 31.März geöffnet sein (Tel. 01805 / 247  287, 14 ct/min aus dem Festnetz der Telekom. Mobilfunkpreise abweichend). Tel.Karten-Reservierungen sind ab sofort auch unter der bundeseinheitlichen Kassen-Hotline (s.o.) möglich. Die Kartenpreise betragen Euro 15.- bis 40.- Euro.