Home » Gesundheit » 120 bayerische Kitas starten Gesundheitsprojekt

120 bayerische Kitas starten Gesundheitsprojekt

„Wir bewegen Kitas“: Unter diesem Motto starten jetzt rund 120 Kindergärten in Bayern ein neues Gesundheitsprojekt. Ziel ist es, dass sich Kinder mehr bewegen. Unterstützt werden sie von der Hengstenberg-Pikler-Gesellschaft und der DAK-Gesundheit, die auf ein Netzwerk von Pädagogen und Therapeuten zurückgreifen. In speziellen Bewegungsräumen spielen die Kinder mit Materialien aus Massivholz und bauen dadurch motorische Defizite ab. Die Erzieherinnen und Erzieher der Kleinen werden zuvor umfangreich geschult.

„In der kindlichen Entwicklung gibt es tiefe Zusammenhänge zwischen einer hohen Bewegungskompetenz und geistigen Fähigkeiten“, sagt Stefan Wandel von der DAK-Gesundheit Bayern. Zudem hätten Kinder, die sich geschickt bewegen können, ein geringeres Unfallrisiko. Deshalb werde den Kitas ein ganzheitlicher pädagogischer Ansatz geboten, bei dem die natürliche Entwicklung der Kinder im Mittelpunkt steht. „Durch den Einsatz der Bewegungsgeräte aus Holz entstehen spielerisch Kraft, Koordination und Geschicklichkeit“, erklärt Christoph Bähner, Vorstandsmitglied der Hengstenberg-Pikler-Gesellschaft.

Mit Kippelhölzern, Hühnerleitern und Balancierstangen entdecken die Kinder Spaß an der Bewegung. Sie kombinieren mit den Materialien aus naturbelassenem Massivholz immer wieder neue Bewegungslandschaften. Ihre Erzieher werden zuvor durch mehrtägige Fortbildungen sowie Hospitationen in den Kitas mit den Grundlagen des Konzeptes, orientiert an Hengstenberg und Pikler, vertraut gemacht – inklusive eigenem Ausprobieren. „Damit werden sie für Bewegungsdefizite von Kindern sensibilisiert und motiviert, mehr körperliche Aktivität in den Alltag zu integrieren“ sagt Wandel.

Die Hengstenberg-Pikler-Gesellschaft ist ein Netzwerk aus Pädagogen, Therapeuten und Lehrern. Für eine gesunde Entwicklung von Kindern stehen die Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Bewegungspädagogik der Gymnastiklehrerin Elfriede Hengstenberg (1892 bis 1992) sowie aus der Kleinkindpädagogik der Kinderärztin Emmi Pikler (1902 bis 1984).

Die DAK-Gesundheit ist mit rund sechs Millionen Versicherten eine der größten Krankenkassen in Deutschland. Beim Gesundbleiben und Gesundwerden hilft sie ihren Kunden und bietet ihnen zahlreiche Programme zur Gesundheitsförderung an.