20. Almauftrieb in der Käfer Wiesn Schänke

Foto: Schneider-Press/W. Breiteneicher

Es ist seit vielen Jahren eines der Höhepunkte im Oktoberfest-Kalender und ein beliebter Treffpunkt für die Prominenz: der traditionelle „Almauftrieb” am ersten Sonntag in der „Käfer Wiesn-Schänke”. In diesem Jahr hatten Event-Manager Philip Greffenius(Edition Sportiva) und Hausherr Michael Käfer zum bereits 20. Mal zu diesem Wiesn-Highlight eingeladen. Und die beiden konnten wieder zahlreiche VIPs aus Wirtschaft, Sport, Medien, Society und Showgeschäft  begrüßen. Auch dieses Mal platzte die Location vor lauter Stars wieder fast aus allen Nähten. 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/Jy0xHVHnhWQ

 
„Der Almauftrieb ist wie ein großes familiäres Klassentreffen mit einem generationsübergreifenden Gäste-Mix”, so Philip Greffenius. „Hochkarätige Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Sport und Medien treffen hier auf Vertreter aus Film, Musik und Fernsehen – und alle haben ihren Spaß.Wir haben ein festes Stammpublikum und viele der Gäste sind schon seit Anfang an dabei. Sie kommen jedes Jahr wieder – mittlerweile mit ihren eigenen Kindern. Somit zeichnet den Almauftrieb neben einer ausgelassenen Stimmung auch die familiäre Atmosphäre aus. Es ist wunderbar zu sehen, dass die Beliebtheit auch nach fast 20 Jahren ungebremst ist”, so Gastgeber Greffenius, der zusammen mit seiner Frau Evelyn die Gäste.
 
Um 1 Uhr nachts mit Zeltschluss war die Party noch lange nicht zu Ende: In Bussen wurden die Gäste ins legendäre „P 1″ geshuttelt wo dann bis spät nachts weiter gefeiert wurde..

Werbung / Anzeige

Quelle: Edition Sportiva München