28-Jährige in UBER-Fahrdienst von Fahrer vergewaltigt

Symbolbild

Am Sonntag, 04.10.2020, gegen 00:40 Uhr, fuhr eine 28-Jährige aus München mit einem befreundeten Pärchen in einem Pkw, der zur Personenbeförderung eingesetzt war. Sie saß auf dem Beifahrersitz und befand sich aufgrund ihrer Alkoholisierung in einem Dämmerschlaf. Der Fahrer griff ihr dann mehrfach unter den Rock in den Schritt und führte dabei sexuelle Handlungen durch. Dies konnte von ihrem Begleiter auf der Rücksitzbank beobachtet werden, der daraufhin den Polizeinotruf verständigte.

Der Fahrer, ein 39-Jähriger, der in München wohnhaft ist, wurde durch Polizeibeamte daraufhin vorläufig festgenommen. Nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

Die Ermittlungen wegen Vergewaltigung hierzu wurden nun vom Kommissariat 15 übernommen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]