Home » Aus dem Polizeibericht » 28. Rauschgifttoter in München
Symbolbild

28. Rauschgifttoter in München

München, 08.08.2017. Ein 43-jähriger Münchner wurde am Mittwochnachmittag, 02.08.2017, in der gemeinsamen Wohnung in Neuperlach von seinem Mitbewohner leblos aufgefunden. Der verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Aufgrund der Auffindesituation kann davon ausgegangen werden, dass sich der 43-Jährige, der sich in einer Substitutionsbehandlung befand, das Ersatzmedikament über die Tagesdosis hinaus selbst gespritzt hatte und dabei zu Tode kam.

Es handelt sich bei dem Verstorbenen um den 28. Rauschgifttoten im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München im Jahr 2017.

Vergleichszahlen:
2016: 42 Personen
2015: 36 Personen