30 Jahre Klinikum Bogenhausen: Oberbürgermeister Dieter Reiter zu Besuch vor Ort

Oberbürgermeister beim Besuch im Notfallzentrum mit Chefarzt Prof. Christoph Dodt

Vorstellung des neuen Hightech-OP, des Notfallzentrums und moderner Diagnose und Therapieverfahren bei Gefäß- und Krebserkrankungen

München, 4. November 2014. Das Klinikum Bogenhausen an der Englschalkinger Straße feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass und im Rahmen seiner Antrittsbesuche in allen Häusern des Städtischen Klinikums München hat der Aufsichtsratsvorsitzende Oberbürgermeister Dieter Reiter heute das Klinikum Bogenhausen besucht.

Werbung / Anzeige

In Gesprächen mit Mitarbeiterinnern und Mitarbeitern betonte Reiter den hohen Stellenwert des städtischen Klinikums Bogenhausen für die Gesundheitsversorgung in München und gratulierte zum 30-jährigen Bestehen. “Mit seiner Tradition und seiner herausragenden medizinischen Kompetenz ist das Klinikum Bogenhausen eine tragende Säule der Gesundheitsversorgung in unserer Stadt”, sagte der OB.
“Die hier geplanten Modernisierungs- und Baumaßnahmen in Höhe von rund 277 Millionen Euro sind ein klares Bekenntnis zum Standort Bogenhausen. Meine Glückwünsche und der besondere Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement zum Wohl der Münchner Bevölkerung”, so OB Reiter.

Bei einem gemeinsamen Rundgang mit Geschäftsführung und Klinikleitung hat sich Oberbürgermeister Dieter Reiter zunächst ein Bild vom Notfallzentrum in Bogenhausen gemacht. Hier wurden 2013 über 35.000 Notfälle erstversorgt oder zur weiteren Behandlung stationär aufgenommen (insgesamt wurden im Städtischen Klinikum München im letzten Jahr rund 170.000 Notfälle betreut).

Besonders beeindruckt zeigte sich Reiter auch von den chirurgischen Möglichkeiten im neuen Hightech-OP der Viszeral- und Allgemeinchirurgie. Nach der kompletten Modernisierung dieses OP-Bereiches können dort seit Anfang letzter Woche neue innovative, minimal invasive Eingriffe im Bereich der onkologischen (tumorspezifischen) Chirurgie vorgenommen werden.

Modernste Diagnose- und Therapieverfahren bei Gefäß- und Krebserkrankungen waren ein weiterer Schwerpunkt des OB-Rundgangs innerhalb des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin.

Nach seinem Besuch im Klinikum Schwabing Mitte Juli und dem heutigen Rundgang im Klinikum Bogenhausen sind für November und Anfang kommenden Jahres weitere Besuche des Oberbürgermeisters an den Standorten des Städtischen Klinikums München in Neuperlach und Harlaching geplant.

Alle Interessierte können am 15. November Medizin hautnah erleben und beim Tag der Offenen Tür im Klinikum Bogenhausen unter anderem auch einen Blick hinter die Kulissen der medizinischen Fachabteilungen werfen. Weitere Informationen zum umfangreichen Programm: www.klinikum-muenchen.de/30

Foto: Klaus Krischock