31-Jähriger niedergeschlagen und beraubt

Symbolbild

Am Sontag, 18.02.2024, gegen 07:15 Uhr, verließ ein 31-Jähriger mit Wohnsitz im
Landkreis Bad-Tölz-Wolfratshausen eine Tanzveranstaltung nahe der Hildachstraße.
Unmittelbar vor der Veranstaltungsörtlichkeit wurde der 31-Jährige von ca. drei bis sechs
unbekannten Personen von hinten zu Boden geschlagen. Am Boden liegend wurde der
Mann weiter mehrfach geschlagen und getreten. Hierbei wurde ihm das Mobiltelefon und
die Geldbörse mit einem dreistelligen Bargeldbetrag entwendet.

Als die Täter von ihm abließen, konnte er sich aufrichten und zurück zur Veranstaltung
fliehen. Von dort aus begab er sich zu einer Polizeidienststelle, um eine Anzeige zu
erstatten.

Da der 31-Jährige am Boden liegend sein Gesicht mit den Händen schützte, konnte er die
Anzahl der Angreifer nur vage schätzen und angeben, dass die Stimmen männlich
klangen sowie, dass die Täter deutsch sprachen. Der 31-Jährige wurde bei dem Überfall
leicht verletzt.

Das Kommissariat 21 (Raubdelikte) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Hildachstraße (Pasing)
Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem
Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen
Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.