3MUC Triathlon München 2020 mit Einzelstart Siege für Sophia Ramsauer und Fabian Kraft

3MUC Triathlon
Symbolbild

Bereits zum 11. Mal fand der 3MUC Triathlon München am 22. und 23. August auf der Regattastrecke Oberschleißheim statt: 3MUC Triathlon – das ist Schwimmen im längsten Pool Münchens, Radfahren auf einer für den Verkehr gesperrten Strecke und Laufen in einem naturnahen Gelände.

Aufgrund der momentan gültigen Verordnungen war allerdings vieles anders als in den Vorjahren. Teilnehmer und Veranstalterteam hatten Regeln und Abstandsgebote einzuhalten; die Teilnehmer waren zur besseren Übersicht in Gruppen eingeteilt. Es gab ein Teilnehmerlimit. Gestartet wurde im Einzelstartmodus und nicht wie gewohnt mit einem Massenstart. Im Ziel gab es auch kein Obst- und Kuchenbuffet wie sonst. Jeder Teilnehmer erhielt eine Wasserflasche, Getränkepulver von Xenofit sowie als Finisherpräsent eine eigens grafisch gestaltete Maske. An einer weiteren Stelle nach dem Zieleinlauf gab es für jeden Teilnehmer eine Flasche Erdinger Alkoholfrei.

Das Wetter war nach den heißen Tagen angenehm bei Temperaturen um 20 Grad. Am Samstag stand eine Volksdistanz für Einsteiger und Anfänger auf dem Programm, die Strecken betrugen 400 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Am Sonntag ging es über die Olympische Distanz mit 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen – an beiden Tagen gab es jeweils auch ein Staffelrennen – jeder Staffelteilnehmer trug einen eigenen Zeitnahme-Transponder und konnte so kontaktfrei zum nächsten Staffelteilnehmer wechseln.

Über die Olympische Distanz ging der Sieg in 1:47:37 h an Fabian Kraft (TV 48 Erlangen), der 1 Minute vor dem Vorjahressieger Sebastian Mahr (SC Delphin Ingolstadt) und 2 Minuten vor Michael Ager (Triathlon Graussau) gewann. Dahinter folgten Timo Schmitz, Lasse Ibert und Maximilian Kirmeiner. Bei den Frauen siegte Sophia Ramsauer (Team Memmert) in 2:09:30 h knapp vor Katharina Loidl (Tri-Team Hallein) in 2:09:51 h und Renate Forstner in 2:10:59 h (Badermainzltriteam TSV Rosenheim). Dahinter kamen Lea Schmitz, Raphaela Geßele und Clara-Maria Bader ins Ziel. Am Samstag über die Volksdistanz hießen die Sieger Tom Hohenadl und Kerstin Hagerer.

Weitere Info und Bilder unter: www.3muc.com

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]