Fotowettbewerb
Home » Aus dem Polizeibericht » 77-Jähriger in seiner Wohnung von falschen Polizeibeamten überfallen

77-Jähriger in seiner Wohnung von falschen Polizeibeamten überfallen

Am Mittwoch, 26.07.2017, gegen 08.45 Uhr, klingelte es an der Wohnungstür eines 77-jährigen Münchners in der Schraudolphstraße. Als er die Wohnungstür öffnete, standen zwei Männer vor ihm, die sich als Polizeibeamte auswiesen.

Sofort drangen die beiden Männer den 77-Jährigen zurück in seine Wohnung. Dabei rissen sie ihm einen an der Hose befestigten Schlüsselbund ab, an dem sich unter anderem ein Tresorschlüssel befand. Mit diesem gingen sie zielgerichtet zu seinem Tresor, öffneten diesen und entwendeten daraus einen hohen Bargeldbetrag.

Mit der Tatbeute flüchteten die falschen Polizeibeamten zu Fuß in Richtung Barerstraße.

Der 77-Jährige blieb bei dem Raubüberfall unverletzt.

Täterbeschreibung:
Zwei Männer, ca. 30-35 Jahre alt, ca. 170 cm groß, korpulente Figur, dunkle kurze Haare, südländische Typen, dunkel gekleidet.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.