Ab 24. Juli wieder geöffnet: Der Olympiaturm

Ab 24. Juli wieder geöffnet: Der Olympiaturm

Endlich! Am Freitag, 24. Juli – pünktlich zum Start der Sommerferien – öffnet der Olympiaturm wieder seine Pforten. „In den letzten Wochen konnten wir ja schon einige unserer Freizeit- und Tourismusangebote nach pandemiebedingter Schließung wieder in Betrieb nehmen. Aber dass wir nun den Olympiaturm ebenfalls für die Bürgerinnen und Bürger öffnen können, freut mich besonders. Denn er ist das weithin sichtbare Wahrzeichen des Olympiaparks und der Stadt“, erklärt Olympiapark-Chefin Marion Schöne.

Der Covid19-Pandemie geschuldet gibt es natürlich ein paar Sonderregelungen: Geöffnet ist der Olympiaturm ab Freitag täglich in der Zeit von 11.00 bis 19.00 Uhr, letzte Auffahrt 18.30 Uhr. Die nötige Registrierung der Kontaktdaten erfolgt wie übrigens auch bei der Stadionbesichtigung dann in der Regel digital (QR-Code). Mund-Nasenschutz – auch auf den offenen Plattformen – sowie Abstand halten sind obligatorisch. Für das leibliche Wohl oben auf dem Turm sorgt die Kaffeebar Blue Sky Coffee & Foto, das Restaurant 181 bleibt vorerst geschlossen, genauso wie der Souvenirshop im Eingangsbereich des Turms. Das vielleicht nicht größte, aber unbestritten höchste Rockmuseum der Welt kann aber natürlich bestaunt werden. Die Auffahrt auf Münchens höchstes Gebäude kostet für Erwachsene 9,00 €, ermäßigte Karten und Jugendliche unter 16 Jahren 6,00 €, die Familienkarte (2 Personen mit Familien-angehörigen Kindern/Jugendlichen unter 16 Jahren gegen Vorlage eines Ausweises) 21,00 € und für Kinder unter sechs Jahren ist der Zutritt frei.

Hoch hinaus geht es ab Freitag im Olympiapark also wieder – aber nicht nur das. Ob Münchnerin oder Münchner oder Gast von der Waterkant: Der Olympiapark ist ein idealer Ort, um den ein oder anderen spannenden und erlebnisreichen Ferientag zu gestalten. So bietet der Besucherservice eine Reihe von Touren an. Die Zeltdach-Touren mit und ohne Flying Fox, als auch die Stadion-Tour sollten idealerweise vorab unter www.touren-olympiapark.de gebucht werden. Hier sind auch die diversen Termine einzusehen. Zudem können im WebShop https://shop.olympiapark.de/ Gutscheine und Tour-Tickets schnell und bequem erworben werden.

Das Olympiastadion kann täglich in der Zeit von 12.00 bis 20.00 Uhr (letzter Einlass 19.45 Uhr) auf eigene Faust erkundet werden. Neben den Touren, darf auch „nur“ über die Arena des Olympiastadions geflogen werden. Alle Infos zum Flying Fox gibt es unter www.sayaq-adventures-muenchen.com.

„Wir freuen uns sehr, dass wir den Münchnerinnen und Münchnern und allen München-Urlaubern endlich wieder einen großen Teil unserer Angebote zugänglich machen können. Dabei ist es uns wichtig, neben schönen Erlebnissen und Spaß natürlich auch Sicherheit zu bieten. Darum haben wir für alle Bereiche umfassende Hygienekonzepte erarbeitet und setzen diese vor Ort um“, so Marion Schöne.

Bereits geöffnet hat außerdem das Restaurant am Olympiasee sowie (nach Wetterlage) der Biergarten auf dem Coubertinplatz. Für Familien besonders interessant, ist auch der Besuch des Sea Life (www.visitsealife.com/de/muenchen). Ebenso kann auf der Tennisanlage an der Werner-von-Linde-Halle gespielt werden und auch hier hat das Bistro geöffnet. Und nicht zu vergessen, der Bootsverleih und das Kino am Olympiasee (www.kinoamolympiasee.de). Und immer empfehlenswert: eine Runde durch den Olympiapark mit der Parkeisenbahn. 

Weitere Infos unter www.olympiapark.de.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]