Ab 7. September: Neue Öffnungszeiten für den Olympiaturm und auch nach den Ferien ist im Park vieles geboten!

Ab 7. September: Neue Öffnungszeiten für den Olympiaturm und auch nach den Sommerferien ist im Park vieles geboten.

Nirgendwo hat man eine schönere Aussicht auf die Stadt und das Umland, bei schönem Wetter sogar bis hin zu den Alpen, als auf dem Olympiaturm. Und dies bleibt auch nach den Sommerferien so, allerdings zu etwas angepassten Öffnungszeiten. Ab Montag, 7. September, ist das höchste Bauwerk und Wahrzeichen Münchens von montags bis freitags in der Zeit von 11.00 bis 20.00 Uhr  und am Wochenende von 10.00 bis 21.00 Uhr (letzte Auffahrt jeweils eine halbe Stunde vor Schließung) geöffnet.

Der Covid19-Pandemie geschuldet gibt es natürlich ein paar Sonderregelungen zu beachten: Die nötige Registrierung der Kontaktdaten erfolgt wie übrigens auch bei der Stadionbesichtigung und im Olympia-Eissportzentrum in der Regel digital. Mund-Nasen-Schutz tragen sowie Abstand halten sind obligatorisch. Für das leibliche Wohl oben auf dem Turm sorgt die Kaffeebar Blue Sky Coffee & Foto, und natürlich kann das unbestritten höchste Rockmuseum der Welt bestaunt werden.

Auch sonst ist im Olympiapark einiges geboten: So öffnet am Samstag, 5. September die SoccArena wieder. Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 14.00 bis 22.30 Uhr und Samstag, Sonntag, Feiertage von 12.00 bis 21.00 Uhr. Alle wichtigen Infos auch zu den Hygieneregeln gibt es unter https://soccarena-olympiapark.de.

Seit Kurzem können auch wieder die Kufenfans ihre Kreise im Olympia-Eissportzentrum ziehen. Die Öffnungszeiten lauten für Kürpatch montags bis sonntags, von 8.00 bis 9.40 Uhr und den Publikumseislauf dienstags, donnerstags und samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr sowie sonntags von 14.00 bis 16.00 Uhr und von 20.00 bis 22.00 Uhr. Kassenschluss ist jeweils eine halbe Stunde vor Ende des Eislaufs. Natürlich müssen diverse Verhaltensregeln wie Abstand halten und Mund-Nasen-Schutz tragen beachtet werden, lediglich beim Eislaufen selbst darf die Maske abgenommen werden.

Der Besucherservice bietet eine Reihe von Touren an. Die Zeltdach-Touren mit und ohne Flying Fox, als auch die Stadion-Tour sollten idealerweise vorab unter www.touren-olympiapark.de gebucht werden. Hier sind auch die diversen Termine einzusehen. Zudem können im WebShop https://shop.olympiapark.de/ Gutscheine und Tour-Tickets schnell und bequem erworben werden. Neben den Touren, darf auch „nur“ über die Arena des Olympiastadions geflogen werden. Alle Infos zum Flying Fox gibt es unter https://www.sayaq-adventures-muenchen.com.

Das Olympiastadion kann bis 15. September täglich von 12.00 bis 19.30 Uhr und vom 16. bis 30. September von 12.00 bis 19.00 Uhr auf eigene Faust erkundet werden (letzter Einlass ist 15 Minuten vor Schließung). Neben den Touren, darf auch „nur“ über die Arena des Olympiastadions geflogen werden. Alle Infos zum Flying Fox gibt es unter https://www.sayaq-adventures-muenchen.com.

Geöffnet hat außerdem das Restaurant am Olympiasee sowie (nach Wetterlage) der Biergarten auf dem Coubertinplatz. Für Familien besonders interessant, ist auch der Besuch des Sea Life (www.visitsealife.com/de/muenchen). Ebenso kann auf der Tennisanlage an der Werner-von-Linde-Halle gespielt werden und auch hier hat das Bistro geöffnet. Und nicht zu vergessen, der Bootsverleih und das Kino am Olympiasee (https://www.kinoamolympiasee.de). Und immer empfehlenswert: eine Runde durch den Olympiapark mit der Parkeisenbahn

Alle wichtigen Infos zu den Tourismus- und Freizeiteinrichtungen und den geltenden Sonderregelungen gibt es unter https://olympiapark.de.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]