Abbiegeunfall: 34-jährige Münchnerin von LKW erfasst

Symbolbild
Am Montag, 05.10.2020, gegen 11:30 Uhr, befuhr ein 43-jähriger Berufskraftfahrer aus Augsburg mit seinem LKW, Marke Mercedes/Actros, mit Anhänger die Landsberger Straße stadteinwärts bis zur Kreuzung Landsberger Straße/Trappentreustraße. Zeitgleich befuhr eine 34-jährige Münchnerin mit ihrem Fahrrad ebenfalls die Landsberger Straße auf dem angrenzenden Radweg stadteinwärts.

An der Kreuzung Landsberger Straße/Trappentreustraße wollte der 43-jährige LKW-Fahrer nach rechts in die Trappentreustraße abbiegen. Beim anschließenden Abbiegevorgang erfasste er die 34-jährige Fahrradfahrerin, die gerade im Begriff war auf dem Fahrradweg geradeaus die Trappentreustraße mit ihrem Fahrrad zu überqueren. Bei dem Zusammenstoß wurde das Fahrrad der Frau vom rechten Vorderreifen des LKW erfasst und unter den LKW gezogen. Hierbei wurde die 34-Jährige mit ihrem Fahrrad unter dem LKW eingeklemmt und schwer verletzt. Sie musste mit der Berufsfeuerwehr geborgen und mit den Rettungsdienst zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht werden.

Das Fahrrad wurde bei der Kollision total beschädigt. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Am LKW und dessen Anhänger entstand kein Sachschaden.

Während der Unfallaufnahme wurde die Trappentreustraße im Bereich der Unfallörtlichkeit komplett gesperrt. Der Ziel- und Quellverkehr wurde abgeleitet, es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]