Abbiegeunfall zwischen Pkw und Radfahrer – eine Person schwer verletzt

Symbolbild

Am Samstag, den 18.07.2020, gegen 11.50 Uhr, befuhr eine 80-jährige Münchnerin mit ihrem Pkw Honda die Germeringer Straße in Richtung Krailling. Sie wollte an der Einmündung zur Sanatoriumstraße nach links in diese abbiegen.

Zu diesem Zeitpunkt stand ein 76-jähriger Münchner mit seinem Fahrrad im Einmündungsbereich der Sanatoriumstraße zur Germeringer Straße, welche er überqueren wollte.

Beim Abbiegevorgang des Pkw wurde der 76-Jährige von der Fahrzeugfront erfasst. Er wurde durch die Kollision auf die Fahrbahn geschleudert und dabei schwer verletzt. Nach notärztlicher Versorgung vor Ort wurde er zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus verbracht. Ein Ableben ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht auszuschließen.
Die 80-Jährige blieb unverletzt.

Nachdem die Staatsanwaltschaft von dem Unfall in Kenntnis gesetzt wurde, ordnete diese die Erstellung eines Gutachtens an.

Am Pkw und am Fahrrad entstanden leichte Sachschäden. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Die Sanatoriumstraße blieb für die Dauer der Unfallaufnahme ca. zweieinhalb Stunden gesperrt. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Die Absicherung der Unfallstelle erfolgte für diesen Zeitraum durch die Feuerwehr.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]