Home » Aus dem Polizeibericht » Abbiegevorgang fordert einen Schwerverletzten
Foto: Branddirektion München

Abbiegevorgang fordert einen Schwerverletzten

München, 22.02.2017. Am Dienstag Abend kam es im Kreuzungsbereich der Landsberger Straße und Von-der-Pfordten-Straße zu einem folgenschweren Unfall. Ein stadtauswärts fahrender, schwarzer BMW versuchte, auf der Landsberger Str. nach links ab zu biegen. Jedoch prallte der 30 – jährige Fahrer mit einem stadteinwärts fahrenden, weißen VW zusammen. Passanten alarmierten daraufhin die Feuerwehr München.

Trotz des frontalen Zusammenstoßes, konnten beide Fahrer noch selbst aus dem Auto steigen. Jedoch stellte der eintreffende Rettungsdienst schwerwiegende Verletzungen bei dem zirka 45 – jährigem Fahrer, des VW fest. Er wurde in einen Schockraum einer Münchner Klinik transportiert. Der Unfallgegner kam mit leichten Verletzungen davon. Aus Sicherheitsgründen wurde auch er in ein Klinikum transportiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab und reinigten die Fahrbahn. Dabei kam es, auf der Landsberger Straße zu leichten Verkehrsbehinderungen. Der genaue Unfallhergang wird noch vom Unfallkomando der Polizei ermittelt.