Home » Veranstaltungen » ALMA live am 03.02.2015 im Theater im Fraunhofer München

ALMA live am 03.02.2015 im Theater im Fraunhofer München

Die Seele. – Eine berühmte Künstlerin. – Die Alm?

ALMA sind ebenso 5 junge Musiker_innen, aus deren Leben Volksmusik seit jeher nicht wegzudenken ist. Allesamt in musizierenden Familien aufgewachsen, spielte die – wenn auch noch unbewusste – Auseinandersetzung mit traditioneller Musik von Kindesbeinen an eine ebenso große Rolle wie zur Schule gehen oder Radfahren. Was sich aus dieser Leidenschaft fast wie von selber versteht, ist der Weg an eine akademische Institution, um sich am Instrument und pädagogisch weiterzubilden, die Gründung von unzähligen Ensembles in unterschiedlichsten Musikstilen, sowie das erfolgreiche Abbrechen oder abschließen ebendieser Tätigkeiten. ALMA macht seit 2011 gemeinsam Musik, die direkt aus der Seele kommt und Menschen dort erreichen möchte, wo deren eigene Wurzeln schlummern. Musik, die keinen Umweg über den Verstand brauchen will, sondern direkt ins Herz, oder in die Beine fährt. Dabei liegt ihnen Tradition ebenso am Herzen wie Improvisation, und die damit einhergehende Innovation, weil Volksmusik sich immer ihrer Zeit und den in ihr lebenden Menschen anpasst. So ergibt sich auch das breit gefächerte Repertoire der Gruppe, welches mit großer Sorgfalt ausgewählt wird, und sich von uralten traditionellen Melodien, Jodlern und Liedern über Eigenkompositionen, sowie neuen Arrangements von bereits Bekanntem erstreckt.

Julia Lacherstorfer – Geige, Gesang, Komposition | OÖ – Evelyn Mair – Geige, Gesang | Südtirol – Matteo Haitzmann – Geige, Gesang | SBG – Marie-Theres Stickler – Diat.
Harmonika, Gesang | NÖ – Marlene Lacherstorfer – Kontrabass, Gesang | OÖ

Die „Volksmusiktage im Fraunhofer“ gelten seit den Neunzigerjahren als Vorzeigepodium für Volksmusik und davon abgeleiteter Musik. Der Wirt Beppi Bachmair und der Musiker Richard Kurländer haben diese Reihe entwickelt, die alljährlich im Januar in den Lokalitäten des Wirtshauses Fraunhofer stattfindet (Wirtshaus, Kulisse, Theater). Von München ausgehend haben sie die gesamte Szene kennengelernt, die „Volksmusiktage“ gelten als Talentschmiede und als Hort der Innovation. Ohne öffentliche Unterstützung und gegen Einwände aus der Volksmusikpflege haben die beiden Partner die Reihe geführt und geben heute ihr Wissen an Jüngere weiter.
Einlass: 20.15 Uhr    Beginn: 20.30 Uhr    Eintritt: 22 €