Als erste Realschule in Oberbayern-West nimmt die ISM Innovative Schule München das Schulfach „Glück“ verpflichtend in den Lehrplan auf

Erste Realschule in Oberbayern-West nimmt Schulfach „Glück“ verpflichtend in den Lehrplan auf
Quelle: Innovative Schulen München

Als Pilotprojekt nimmt die Truderinger ISM Innovative Schule München „Glücksunterricht“ mit zwei Stunden pro Woche in den Lehrplan auf. Ziel des am 22. Februar beginnenden Fachs: ein positiverer Blick aufs Leben sowie erhöhte Belastbarkeit, Selbstakzeptanz und Aufbau gesunder Beziehungen, die den Teenager auch nach der Schule erhalten bleibt.  

 

Dem Glück eine Spur gelegt

Belastbarkeit und innere Stärke zeichnen resiliente Menschen aus. Sie behalten in allen Momenten einen kühlen Kopf und gehen gestärkt, vielleicht sogar weiser aus Krisensituationen hervor. Diese positive Wirkung des Glücksunterrichtes belegen Ergebnisse einer 2011 durchgeführten Studie der Pädagogischen Psychologie an der Universität Mannheim.[1] Auch ihre Schüler:innen sollten gesund und ganzheitlich mit unvorhersehbaren Situationen umzugehen lernen, befand Schulleiterin Marina Usow: Kaum in ihre Position ernannt, zögerte sie nicht lange, den Geschäftsführer Stefan Ostermaier von der Wichtigkeit der Glückskunde zu überzeugen. Nicht mit Glück, aber beglückt absolvierte sie die einjährige Weiterbildung zur Glückslehrerin und gibt in Sachen „Wohlbefinden“ und „Freude am Leben“ ihr Wissen an Lernende weiter. Ab Februar hilft sie Fünft- und Sechstklässlern strukturiert dabei, das Leben positiv zu betrachten, Fehler als Helfer anzusehen und Rückschlägen gestärkt die Stirn zu bieten.

 

Glücksformel: Glücksmomente + Lebenszufriedenheit + Umgang mit negativen Gefühlen = gelingendes Leben

 „Mein größtes Glück ist, wenn die Schüler sich selbst wahrnehmen lernen und erkennen, dass sie ihr Glück selbst in der Hand haben. Als Gestalter ihres eigenen Lebens agieren sie selbstbewusst und zugewandt zu allen Lebewesen“ so die engagierte Schulleiterin. „In meinen Augen sind Glücksaufgaben genauso wichtig wie Textaufgaben“, fügt sie schmunzelnd hinzu. 

 

Innovative Schulen München

Die staatlich genehmigte private Realschule der Innovativen Schulen München-Moosfeld wurde 2018 von Geschäftsführer Stefan Ostermaier gegründet. Die offene Ganztagsschule folgt dem staatlichen Lehrplan für die Realschule mit Fachprofil Wirtschaft und Recht. Ihr Konzept fußt auf den fünf Werten Verbundenheit, Vertrauen, Resilienz, Selbstwirksamkeit und ganzheitliches Lernen. Durch viele gemeinsame Zeiten und kleine Klassen stärkt sie das Miteinander. Die ISM setzt sich zum Ziel, für Lernende einen Raum zu schaffen, der vernetztes Denken, angstfreies Lernen sowie respektvolles Sozialverhalten fördert und sie zum souveränen Gestalten des Lebens befähigt. Mehr Informationen liefert https://innovative-schulen-muenchen.de/

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]