Fotowettbewerb

Altstadt: Nachträglich geklärter Einbruch in Cafe am Viktualienmarkt

Im Zeitraum von Montag, 20.11.2017, 23.30 Uhr, bis Dienstag, 21.11.2017, 07.45 Uhr, gelangte ein zunächst unbekannter Täter freizugänglich zu dem rückwärtigen Reißverschluss des Vorzeltes eines Cafes am Viktualienmarkt. Er öffnete den Reißverschluss und gelangte so in das Innere des Zeltes. Dort schlug er eine massive Glasscheibe einer Holztür, die in das eigentliche Cafe führt, ein.

Im Inneren wurden mehrere Schubladen geöffnet und die Räumlichkeiten verwüstet. Unter Mitnahme einer Induktionskochplatte verließ er den Tatort wieder über die eingeschlagene Scheibe.

Gesicherte Fingerspuren am Tatort konnten nun mit Hilfe des Bayerischen Landeskriminalamtes einem 21-jährigen Afghanen zugeordnet werden. Sein Aufenthaltsort konnte ermittelt und er dort auch angetroffen werden. Bei seiner Vernehmung legte er ein Geständnis ab und gab als Begründung seine Alkoholisierung sowie die weitere Suche nach Alkohol bzw. das Bedürfnis danach an.

Der 21-Jährige wurde nach seiner Vernehmung wieder entlassen.

Das Diebesgut konnte nicht mehr beigebracht werden.