Am Bahnsteig Grafing Stadt attackiert – Exfreund geht auf Pärchen los

Am Bahnsteig Grafing Stadt attackiert
Foto: Bundespolizei

Am Mittwochnachmittag (16. Januar) ging ein 41-Jähriger am Bahnsteig Grafing Stadt auf den neuen Freund seiner 26-Jährigen Exfreundin los. Als diese dazwischen ging, wurde auch sie angegangen. Das Gerangel spielte sich auf der Sicherheitslinie ab, als eine S-Bahn einfuhr. In diese konnte sich das Pärchen dann flüchten und erstattete anschließend Anzeige bei der Bundespolizei.

Die 26-jährige Deutsche aus dem Lkr. Ebersberg war mit ihrem neuen Freund, einem 26-jährigen Münchner (ebenfalls Deutscher) nach Grafing gefahren um dort mit dem 41-jährigen Exfreund Privatangelegenheiten zu regeln. Nachdem sie diesen in augenscheinlich alkoholisiertem Zustand in einer Lokalität getroffen hatten, machten sie sich unverrichteter Dinge wieder auf den Weg zum Bahnhof Grafing Stadt.

Wenig später, gegen 16:30 Uhr, fand sich auch der 41-jährige Deutsche aus dem Lkr. Ebersberg dort ein und attackierte den neuen Freund. Passanten und die 26-Jährige griffen ein. Auch auf seine Exfreundin ging er los. Die Rangelei endete am Boden der Sicherheitslinie des Bahnsteigs zu den Gleisen, auf denen gerade eine S-Bahn einfuhr.

Das Pärchen konnte sich in die eingefahrene S-Bahn flüchten, bei der der Triebfahrzeugführer geistesgegenwärtig die Türen verschloss und damit weitere Übergriffe verhinderte.

Die beiden 26-Jährigen erlitten bei den Attacken lediglich Schürfwunden.

Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren gegen den 41-Jährigen wegen Körperverletzung eingeleitet.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]