Anna Hahner und Luis Carlos Rivero siegen beim SportScheck RUN 2018: München feiert 40-Jähriges

Anna Hahner und Luis Carlos Rivero siegen beim SportScheck RUN 2018: München feiert 40-Jähriges
Foto: © SportScheck / Oliver Farys

Vor einer filmreifen Kulisse auf der Ludwigstraße, bejubelt von tausenden Fans, starteten am Sonntag 16.500 Läuferinnen und Läufer in den 40. SportScheck RUN München. Beim Halbmarathon holten sich den Jubiläums-Sieg Anna Hahner (GER) mit einer Siegzeit von 01:15:28 Stunden bei den Frauen, während Luis Carlos Rivero (GUA) mit Streckenrekord als Sieger der Herren nach 01:09:11 Stunden die Ziellinie überquerte. Den Titel „Stadtmeister München“ sicherte sich Benjamin Schneck als schnellster Läufer über 10 Kilometer in 00:33:34 Stunden. Auch Ski-Prominenz war beim 40-Jährigen dabei: Olympiasiegerin Hilde Gerg ging auf der 5-km-Strecke an den Start.

Mit Luis Carlos Rivero gab es einen Überraschungs-Sieger beim Jubiläums-Lauf in München. Der 31-jährige Guatemalteke ist auf Europa-Tour und steht kurz vor der Marathon-Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio 2020. „Ich besuche hier meinen Cousin und habe von dem traditionellen Halbmarathon in München nur Gutes gehört. Abgesehen von den vielen Kurven im Englischen Garten, war es für mich einer der schönsten Wettkämpfe der letzten Jahre. Danke, München!“, sagte Rivero nach dem Lauf. Anna Hahner dagegen ist Wiederholungstäterin und war bereits 2017 mit ihrer Schwester Lisa Hahner am Start: „München hat für mich eine ganz besondere Bedeutung und ich komme immer wieder gerne her. Die tolle Atmosphäre hier hat mich zu einer sehr guten Zeit getragen“, kommentierte Hahner ihren Sieg in München. Bei 16 Grad Außentemperatur und leichter Bewölkung gab es für Läufer beste Laufbedingungen. „Glückwünsch an alle Läufer! Die Stimmung auf der Strecke und im Ziel war wieder einmalig und das Wetter hat perfekt mitgespielt“, sagt Bernd Leuschner, Leiter Event und Kommunikation bei SportScheck.

Werbung / Anzeige

Tausende Münchner feiern 40 Jahre SportScheck RUN

Es war ein standesgemäßes Jubiläum. In atemberaubender Atmosphäre auf der Ludwigstraße starteten dieses Jahr um 8 Uhr erst rund 6.500 Halbmarathon-Läuferinnen und -Läufer, danach knapp 967 Kinder beim Kids RUN. Auf die 10-Kilometer-Strecke wagten sich ebenso 6.586 und mittags 2.464 5-km Läufer. Gemeinsam mit hunderten Coaches und Helfern des Events und den unzähligen Fans in der Cheering Zone und entlang der Lauf-Strecken feierte gefühlt ganz München und Umgebung die 40. Ausgabe des SportScheck RUN der Landeshauptstadt.

Schwarz ist das neue Orange – München glänzt in neuem Look

Im Jahr 1979 in München fand der SportScheck RUN zum aller ersten Mal statt – heute hat sich das Event fest im Sportkalender der Münchner etabliert. Zum 40-jährigen Jubiläum unter dem Motto „Runners First“ glänzten die Teilnehmer nicht nur mit Bestzeiten, sondern auch im neuen Look – dank dem neu designten, schwarzen Shirt von Under Armour. Ein beeindruckendes Bild entstand, als sich die vielen Startblöcke der Läuferinnen und Läufer beim Startschuss in Gang setzten.

Prachtstrecke durch die Sportstadt München

Die neue Streckenführung über die Prachtstraße Münchens, vorbei an der Bayerischen Staatsbibliothek mit Blick auf den Odeonsplatz mit seiner Feldherrn-Halle und der Theatinerkirche, durch den königlichen Hofgarten und weiter in den Englischen Garten hat bereits letztes Jahr die Einführung erfolgreich bestanden und sorgte nun auch beim Jubiläum für begeisterte Teilnehmer und Fans. Für die Kids ging es zwei Mal im Rundkurs bis zum Englischen Garten und zurück. Die 5-km-Läufer führte ihre Runde in den Park, vorbei am Monopteros und Chinesischen Turm und zurück zur Ludwigstraße. Die Strecke der 10-km-Distanz ging noch weiter unter dem Isarring hindurch und in einer Schleife durch die Nord-Hälfte des Englischen Gartens. Die Halbmarathon-Läufer durchquerten sogar die gesamte Parkanlage bis zum Eiskanal und wieder zurück.

Jubiläum mit Rumdum-Sorglos-Programm

Die strahlenden Gesichter der Läuferinnen und Läufer bestätigten den vollen Erfolg des neuen Konzepts des Events. Bereits vor dem Start beim Warm-up mit den Under Armour Coaches oder beim Energie tanken mit Bio-Bananen, Erdinger Alkoholfrei sowie Adelholzener Wasser und Schorlen – für Aufregung war hier gar kein Platz. Von den Fans und Pacemakern wurden die Teilnehmer förmlich durch die gesamte Strecke bis zur Ziellinie getragen. Den krönenden Abschluss bildete schließlich die Medaillenverleihung auf dem Red Carpet, wo ausgiebig gefeiert wurde und beim Fotoshooting die Momente verewigt werden konnten. Jubiläum hin oder her – feststeht:

Die Läuferinnen und Läufer feierten gemeinsam mit Freunden und Familie, Fans, Organisatoren, Coaches und Helfern beim SportScheck RUN 2018 in München ein unvergessliches Erlebnis.

Alle Gewinner auf einen Blick

Halbmarathon Frauen

  • 1.Platz: Hahner, Anna (GER) 01:15:28 Stunden
  • 2.Platz: Meyer, Bianca (GER) 01:26:51 Stunden
  • 3.Platz: Schichl, Christine (GER) 01:27:54 Stunden

Halbmarathon Männer

  • 1.Platz: Rivero, Luis Carlos (GUA) 01:09:11 Stunden
  • 2.Platz: Pasztor, Florian (GER) 01:11:03 Stunden
  • 3.Platz: Weiss, Simon (GER) 01:13:50 Stunden

10-km Frauen

  • 1.Platz: Wangler, Natalie (GER) 00:36:26 Stunden
  • 2.Platz: Kleiner, Yvonne (GER) 00:38:13 Stunden
  • 3.Platz: Dr. McGhee, Abbey (GBR) 00:40:06 Stunden

10-km Männer

  • 1.Platz: Schneck, Benjamin (GER) 00:33:34 Stunden
  • 2.Platz: Link, Jacob (GER) 00:34:25 Stunden
  • 3.Platz: Müller, Jonas (GER) 00:34:35 Stunden

Über die Laufserie

Bereits 1979 begann die Erfolgsgeschichte der SportScheck-Läufe in München. 40 Jahre später zählt die Mutter aller Laufserien deutschlandweit 17 Stationen, über 80.000 Teilnehmer, tausende Zuschauer am Streckenrand und ist aus keinem Laufkalender mehr wegzudenken.