Home » Technik » App Store läutet 2015 mit neuen Rekorden ein

App Store läutet 2015 mit neuen Rekorden ein

Apple hat bekannt gegeben, dass in der ersten Januarwoche 2015 ein neuer Rekord an Transaktionen im App Store aufgestellt wurde. Kunden aus der ganzen Welt haben knapp eine halbe Milliarde US-Dollar für Apps und In-App-Käufe ausgegeben und der Neujahrstag 2015 markierte den bisher erfolgreichsten Tag in der Geschichte des App Stores. Diese Meilensteine folgen auf das Rekordjahr 2014, in dem die Transaktionen um 50 Prozent gestiegen sind und der Verkauf von Apps mehr als 10 Milliarden US-Dollar Umsatz für Entwickler generiert hat. Kumuliert haben App Store-Entwickler bis heute mehr als 25 Milliarden US-Dollar mit dem Verkauf von Apps und Spielen verdient. Die Einführung von iOS 8, dem bislang bedeutendsten iOS-Update, eröffnete Entwicklern die Möglichkeit erstaunliche neue Apps zu gestalten und bietet innovative Funktionen, die sich als sehr beliebt unter den App Store-Kunden auf der ganzen Welt erwiesen haben.

„Nach dem letzten Rekordjahr für den App Store und unsere Entwicklergemeinschaft ist der Start dieses Jahr enorm“, sagt Eddy Cue, Senior Vice President of Internet Software and Services. „Wir sind so stolz auf die Kreativität und Innovation, die Entwickler bei der Gestaltung von Apps für iOS-Anwender an den Tag legen und darauf, dass die Entwicklergemeinschaft mittlerweile über 25 Milliarden US-Dollar verdient hat.“

Mit ihrer Unterstützung von Apps für (RED), einer speziellen Initiative im Store mit exklusiven Inhalten, von denen sämtliche Verkaufserlöse an den Global Fund to fight AIDS gingen, halfen App Store-Kunden während der Weihnachtszeit dabei Geschichte zu schreiben. Apple spendete allein in diesem Quartal rekordverdächtige 20 Millionen US-Dollar; seit Beginn der Partnerschaft mit (RED) hat Apple über 100 Millionen US-Dollar gespendet.

Entwickler jeder Größe über die 24 Kategorien des App Store hinweg gestalten unglaubliche Apps für iOS und eine besonders inspirierte Gruppe ist die jüngste Generation von unabhängigen Spieleentwicklern, darunter ustwo aus Großbritannien, Macher des fantastischen Spiels Monument Valley; Hipster Whale aus Australien, Schöpfer des raffinierten und intuitiven Spiels Crossy Road; und US-Entwickler Sirvo, Erfinder von Threes!, einem Denkspiel, das zum App Store-Spiel des Jahres für das iPhone gekürt wurde.

„Wir hätten uns einen so großen Erfolg nicht einmal in unseren kühnsten Träumen vorzustellen gewagt, da Crossy Road lediglich die letzten sechs Wochen des Jahres im App Store erhältlich war“, sagt Matthew Hall, Mitbegründer von Hipster Whale. „Innerhalb weniger Monate war es uns möglich ein einfaches, lustiges Spiel zu gestalten, das im App Store vorgestellt wurde und an die Spitze der App Store-Hitlisten auf der ganzen Welt geklettert ist – einfach unglaublich.“

Die Innovationskraft der Entwickler im App Store wurde im Jahr 2014 durch die Einführung von iOS 8 mit Swift, einer leistungsfähigen neuen Programmiersprache, die es Entwicklern noch einfacher macht, großartige Apps zu gestalten, angeheizt. Zusätzlich wurden stabile Frameworks wie HealthKit und HomeKit vorgestellt. HealthKit ermöglicht Entwicklern von Gesundheits- und Fitness-Apps den Austausch von Daten mit der Health App, während das HomeKit-Framework Entwicklern erlaubt, Software zu entwickeln, die Geräte für die Hausautomatisierung entdeckt, konfiguriert, mit ihnen kommuniziert und diese steuert. iOS 8 brachte für Entwickler zusätzlich Metal, eine Grafiktechnologie, die dazu entwickelt wurde die Leistung der A7- und A8-Chips zu maximieren; eine Möglichkeit, die von bedeutenden Spieleentwicklern auf der ganzen Welt wahrgenommen wird.

Außerdem führte der App Store in 2014 neue Funktionen für Entwickler ein, darunter App-Vorschau und App-Bundles, TestFlight für den Beta-Test von Apps vor Veröffentlichung, eine erweiterte Kinderkategorie, um Apps zu präsentieren, die speziell für Kinder unter 12 erstellt wurden, China UnionPay als Zahlungsoption für Kunden in China und Apple Pay, um sicheres Einkaufen noch einfacher zu machen.

Seit Veröffentlichung im Oktober erfreut sich Apple Pay bei Kunden, Händlern und App-Entwicklern großer Beliebtheit. Mehr und mehr Banken und Kreditgenossenschaften unterstützen Apple Pay und repräsentieren damit mittlerweile etwa 90 Prozent des Kreditkarteneinkaufsvolumens in den USA. Führende Einzelhändler wie Bloomingdale’s, Disney Store, Duane Reade und Walgreens lassen ihre Kunden den Bedienkomfort, die Sicherheit und den Datenschutz von Apple Pay genießen. Auch einige der beliebtesten Apps, darunter HotelTonight, OpenTable, Target und Ticketmaster, erfreuen sich an Komfort und Datenschutz von Apple Pay, um es Nutzern noch einfacher zu machen sicher einzukaufen.

„Die Rückmeldungen, die wir von HotelTonight-Kunden seit der Einführung von Apple Pay erhalten haben, sind fantastisch gewesen“, sagt Sam Shank, CEO von HotelTonight. „Unser derzeitiger Kundenstamm genießt den Komfort von Apple Pay und wir sehen weiterhin eine steigende Anzahl an Neukunden aufgrund des einfachen und sicheren Ansatzes von Apple Pay bei Zahlungen.“

Apple begründete die App-Revolution mit dem Start des App Stores im Jahr 2008 und seitdem ist eine komplette Industrie rund um App-Design und -Entwicklung entstanden. In gerade einmal sechs Jahren hat das iOS-Ökosystem dabei geholfen 627.000 Arbeitsplätze allein in den USA zu schaffen.* Der App Store bietet Anwendern von iPhone, iPad und iPod touch in weltweit über 155 Ländern mehr als 1,4 Millionen Apps, davon mehr als 725.000 Apps, die speziell für das iPad entwickelt wurden. Kunden des App Stores können aus einem unglaublichen Angebot an Apps in 24 Kategorien, darunter Spiele, Soziale Netze, Foto und Video, Sport, Gesundheit und Fitness, Reisen, Kinder sowie vielen weiteren auswählen.