Home » Nachrichten » Astronomietag: Großes Programm im Deutschen Museum
Astronomietag: Großes Programm im Deutschen Museum
Foto: www.beobachtergruppe.de, Marco Sproviero

Astronomietag: Großes Programm im Deutschen Museum

München, 15. März 2017. Alle Augen nach oben! Es gibt viel „Sehenswertes an der Sonnenbahn“. Ganz gemäß dem Motto des diesjährigen bundesweiten Astronomietages präsentiert die Beobachtergruppe der Sternwarte am 25. März ein umfangreiches Programm im Deutschen Museum.   

Im Osten geht die Sonne auf… So sieht das zumindest von der Erde betrachtet aus. Da zieht unser Fixstern täglich seinen (Halb-)Kreis übers Firmament. Und nicht nur für Sonnenanbeter lohnt sich der Blick gen Himmel: Planeten, Sternenhaufen und viele weitere interessante Objekte gibt es zu entdecken. So ist „Sehenswertes an der Sonnenbahn“ das Motto des diesjährigen bundesweiten Astronomietages am 25. März.   

Im Deutschen Museum bietet die Beobachtergruppe der Sternwarte dazu ein riesiges Programm mit Vorträgen, Führungen und Live-Beobachtungen. Die Besucher können untertags bei klarem Himmel in der Weststernwarte und auf der Sonnenuhrenterrasse durch spezielle Teleskope einen Blick auf die Sonne werfen oder in der Oststernwarte auf Planetensuche gehen. Abends geht es weiter in der Oststernwarte mit zwei Sonderführungen samt Kurzvorträgen und – bei gutem Wetter – mit Beobachtung durch das historische Spiegelteleskop entlang der Sonnenbahn.  

Ab 12 Uhr starten stündlich Vorträge – von der Geschichte der Sternwarten bis zur spannenden Frage „Are we alone in the universe?“ – im Vortragsraum in der Energietechnik (1. OG). Außerdem widmet sich die Übersichtsführung ab 14 Uhr an diesem Tag ebenfalls ganz der Astronomie im Deutschen Museum (Anmeldung und Tickets an der Information). Bei schlechtem Wetter bietet die Beobachtergruppe zwischen 12 und 16.45 Uhr die Gelegenheit zur Teleskopbesichtigung in der Oststernwarte und lädt dort auch zu interessanten „Weltraumgesprächen“.   

Das detaillierte Programm zum Astronomietag im Deutschen Museum finden Sie auch unter www.deutsches-museum.de. Für das Abendprogramm (ab 18 Uhr) ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich unter info@beobachtergruppe.de, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.  

Der bundesweite Astronomietag wird seit 2003 von der Vereinigung der Sternfreunde koordiniert und bietet eine gute Gelegenheit, sich über astronomische Themen zu informieren. Sternwarten, Planetarien, astronomische Institute und engagierte Hobby-Astronomen bringen vielen Menschen den Himmel ein Stück näher.