Home » Aus dem Polizeibericht

Aus dem Polizeibericht

Alter Botanischer Garten: 17-jährige fast Vergewaltigt – Polizei gibt Warnschuss ab

München, 23.08.2017. Am Mittwoch, 23.08.2017, gegen 02.05 Uhr, wurden Zeugen auf Schreie einer 17-jährigen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck im Alten Botanischen Garten aufmerksam. Sie sahen eine Frau, die mit heruntergezogener Hose auf dem Boden lag und einen Mann, der ebenfalls mit heruntergezogener Hose auf ihr lag. Augenscheinlich vollzog der Mann sexuelle Handlungen an der Frau. Die Zeugen verständigten sofort den Notruf. Bei Eintreffen der Streife flüchtete der Mann sofort, woraufhin diese die Verfolgung aufnahmen. Ein Polizeibeamter schrie dem Mann hinterher „Stopp Polizei“, was den Mann allerdings nicht dazu bewegte, stehen zu bleiben. Im weiteren Verlauf drohte der Polizist mit den …

Mehr lesen »

Nach exhibitionistischen Handlungen festgenommen

München, 23.08.2017. Am Freitag, 18.08.2017, gegen 03.10 Uhr, fiel zivilen Polizisten am Maximiliansplatz ein Mann auf, der hinter einer Hecke stand. Der Mann blickte in Richtung einer 18-jährigen Frau und manipulierte währenddessen außerhalb seiner Hose an seinem Geschlechtsteil. Die Polizisten sprachen die 18-Jährige an, welche angab, dass sie den Mann zwar bemerkte hatte, aufgrund der Dunkelheit aber nicht genau sehen konnte, was er machte. Der 45-jährige Mann aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen konnte durch die Polizeibeamten vorläufig festgenommen werden und wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Mehr lesen »

Freimann: Bei Routinekontrolle fünf vermutlich gestohlene E-Bikes aufgefunden

Streit unter somalischen Asylbewerbern - Haftbefehle wegen versuchten Mordes erlassen

München, 22.08.2017. Am Sonntagabend, 20.08.2017, etwa gegen 23.00 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte der 1. Einsatzhundertschaft am Frankfurter Ring einen tschechischen Kleintransporter. In dem Transporter saßen zwei Männer im Alter von 51 und 42 Jahren. Bei der Kontrolle des Transporters stellten die Beamten fünf neuwertige E-Bikes fest, Nachweise über das Eigentum der Räder konnten die beiden Fahrzeuginsassen nicht vorlegen. Es ergaben sich Hinweise auf einen möglichen Diebstahl in Österreich. Hier sind jedoch noch weitere Ermittlungen notwendig. Da sich die beiden tschechischen Staatsangehörigen bei ihren Vernehmungen immer mehr in Widersprüche verwickelten, wurden sie festgenommen und in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht, wo …

Mehr lesen »

Schwarzfahrer will flüchten und schlägt Kontrolleur mehrmals ins Gesicht

München, 21.08.2017. Während einer Fahrscheinkontrolle am Freitag, 18.08.2017, gegen 13.30 Uhr, im Bus der Linie X30 Richtung Harras fiel ein 46-jähriger Deutscher auf, der keinen Fahrschein vorweisen konnte. Die Kontrolleure stiegen an der Bushaltestelle „Brudermühlstraße“ mit dem Schwarzfahrer aus. Da sich der 46-Jährige nicht ausweisen konnte, verständigte einer der Kontrollschaffner die Polizei zur Identitätsfeststellung. Der 46-Jährige unterstrich seine Fluchtabsicht mit mehreren Schlägen ins Gesicht des Kontrollschaffners. Weitere Kollegen des Schaffners konnten die Situation unter Kontrolle bekommen und hielten den 46-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei an der Haltestelle fest. Der Beschuldigte wurde einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterzogen und konnte so zweifelsfrei …

Mehr lesen »

Randale und Freiheitsstrafe – Bundespolizei stellt Sachschäden und Haftstrafe fest

München – Am Sonntag (20. August) stellte die Münchner Bundespolizei einen verwüsteten S-Bahnhaltepunkt und eine noch nicht verbüßte Freiheitsstrafe fest. Nr. 172 Höllriegelskreuth – Am frühen Sonntagmorgen, gegen 03:00 Uhr, erlangte die Bundespolizei München über die Deutsche Bahn Kenntnis bezüglich randalierender Personen am S-Bahn Haltepunkt Höllriegelskreuth. Vor Ort konnten durch die Beamten zwar keine Personen, jedoch nicht unerhebliche Sachschäden festgestellt werden. Hierzu zählen zwei kaputte Glasscheiben, ein abgetretener Mülleimer, sowie ein umgetretenes Baugitter. Es laufen Ermittlungen wegen Sachbeschädigung. Nr. 173 Plattling / München – Sonntagvormittag, gegen 11:00 Uhr, wurden im Zug von Plattling nach München zwei pol-nische Staatsangehörige (45 und …

Mehr lesen »

Trickdiebstahl durch falsche Handwerker in Fürstenried

Am Mittwoch, 16.08.2017, gegen 09.00 Uhr, bemerkte eine 83-jährige Anwohnerin der Züricher Straße in München-Fürstenried einen Mann vor ihrem Anwesen. Der etwa 40-Jährige winkte ihr deutlich zu und gab zu verstehen, dass er in das Haus müsse. Die Anwohnerin öffnete daraufhin die Haustür. Der Mann trat ihr sehr forsch gegenüber und gab sich als Mitarbeiter der Wohnanlage aus. Er entgegnete, dass es am Vortag einen Schaden an der Wasserleitung gab und er die Wasserhähne überprüfen müsse. Da die 83-Jährige tatsächlich am Vortrag festgestellt hatte, dass das Wasser bräunlich aus der Leitung kam, ließ sie den etwa 170 cm großen kräftigen …

Mehr lesen »

Schwabing: Razzia mit den Schwerpunkten Rauschgiftkriminalität und verbotene Prostitution

München, 21.08.2017. Am Sonntag, 20.08.2017, zwischen 01.00 Uhr und 09.30 Uhr morgens fand in der Leopoldstraße unter Einsatzleitung des Kriminalfachdezernats 3 eine Razzia in einer Diskothek statt. Beteiligt an der Razzia waren neben Münchner Schutz- und Kriminalpolizei, Kräfte des Bayerischen Landeskriminalamts sowie das Hauptzollamt München. Es wurden 95 Personen im Lokal angetroffen. Fünf davon waren Betreiber und Kellner. Es wurden 25 Frauen angetroffen, bei denen sich der Verdacht der unerlaubten Prostitution ergab. Bei ihnen wurden hohe Bargeldbeträge festgestellt. Auch ein Mann, der vermutlich Zuhälter und Wohnungsgeber der Frauen ist, wurde angetroffen. Hierzu ermittelt das Kommissariat 35. Zudem wurde eine geringe …

Mehr lesen »

Versuchter Totschlag durch mehrere Täter am Hauptbahnhof

München, 21.08.2017. Im April 2017 kam es zwischen einem damals 26-jährigen polnischen Autospengler und einer zunächst unbekannten Gruppe von Passanten zu einem Streit am Bahnhofsplatz. Grund der Auseinandersetzung war möglicherweise eine vorausgegangene beleidigende Äußerung des Polen, gegenüber einer gleichaltrigen Rumänin aus der Personengruppe. Die damals 26-jährige Verpackerin reagierte auf die Beleidigung aggressiv und schlug auf den stark alkoholisierten Polen ein. Als er am Boden lag, kamen zwei Männer aus der Gruppe hinzu und traten auf den Liegenden ein. Die Tritte gegen den Kopf waren so schwer, dass der Autospengler Frakturen des Gesichts- und Schädelskeletts erlitt. Erst als Passanten eingriffen und …

Mehr lesen »

29-Jähriger attackierte Bundespolizisten

Freisinger steht in Verdacht Reisende in der S8 tätlich angegriffen zu haben Ein 29-Jähriger, der in Verdacht steht, in der S-Bahn am Sonntagmorgen (20. August 2017) Reisende körperlich attackiert zu haben, widersetzte sich heftig Maßnahmen der Bundespolizei. Die Beamten mussten zur Überwältigung des Mannes am Haltepunkt Ismaning Pfefferspray und Schlagstock einsetzen. Reisende informierten die Bundespolizei gegen 01:15 Uhr telefonisch über einen Mann, der in der fahrenden S-Bahn (S8) mehrere Personen schlagen würde. Eine alarmierte Streife traf den Mann in der S-Bahn am Haltepunkt Ismaning an. Bei der Identitätsfeststellung am Bahnsteig beleidigte der Mann, wie sich herausstellte ein 29-Jähriger aus Freising, …

Mehr lesen »

Warnung! Die Isar wird heute Abend steigen

München, 18.08.2017. Da, wegen der für heute Nacht zu erwartenden schweren Regenfälle, derzeit der Sylvensteinstausee kontrolliert abgelassen wird, ist in den Abendstunden mit einem sprunghaften Anstieg des Wasserstandes in der Isar zu rechnen. Es kann zu Ausuferungen in den Auen kommen. Die Feuerwehr München rät dringend davon ab, sich am Abend am Flussufer aufzuhalten oder dort zu baden. Der Fluss kann sich innerhalb kürzester Zeit in ein extrem reißendes Gewässer verwandeln. Sollte es im Stadtgebiet am Abend noch nicht regnen, ist trotzdem mit dieser Welle zu rechnen, da das Wasser aus dem Sylvensteinstausee bereits auf dem Weg nach München ist.

Mehr lesen »