Home » Aus dem Polizeibericht

Aus dem Polizeibericht

41-Jähriger zwingt Güterzug im Bahnhof Markt Schwaben zur Schnellbremsung

660 t schwer, 50 km/h schnell, neun Wagen mit Kesseln und Containern hinter der Lokomotive, rund 150 m lang! Als der Lokomotivführer des Güterzuges 51801 am Freitagmorgen (17. Februar) auf dem Weg vom Rangierbahnhof München-Nord nach Mühldorf am Inn unterwegs war, zwang ihn ein 41-Jähriger, der im Bahnhof Markt Schwaben die Gleise illegal überquerte, zur Schnellbremsung. Um 02:00 Uhr überquerte ein 41-jähriger Inder am Bahnhof Markt Schwaben unbefugt die Gleise. Eine lebensgefährliche Abkürzung, wie sich wenige Augenblicke später zeigte. Der „illegale Gleisüberschreiter“ hatte den Güterzug 51801 ganz offensichtlich als er den Bahnsteig verließ, um von Gleis 2 nach Gleis 3 …

Mehr lesen »

Bundespolizei anlässlich der 53. Münchner Sicherheitskonferenz im Einsatz

Vom 17. bis 19.02.2017 findet in München die 53. Münchner Sicherheitskonferenz (MSC – Munich Security Conference) statt. Die Bundespolizei ist dazu seit Freitag (17. Februar) in ihrem Zuständigkeitsbereich verstärkt im Einsatz. Neben den normalen Regeldienstkräften werden auch zahlreiche Beamte, vorwiegend aus dem Bereich der Bundesbereitschaftspolizeiabteilung Bayreuth, zur Verstärkung der Münchner Bundespolizeiinspektion im Bereich des Hauptbahnhofes, der S-Bahn-Stammstrecke sowie den Haltepunkten Stachus und Marienplatz unterwegs sein. Vorrangige Aufgabe ist die Gewährleistung der sicheren An- und Abreise der Veranstaltungsteilnehmer. Dabei gilt es, aufgrund der abstrakten Gefährdungslage, neben dem Fern-, Regional- und öffentlichen Personennahverkehr auch den Haupt- und Ostbahnhof sowie den Bahnhof Pasing …

Mehr lesen »

34-jähriger Drogendealer in Thalkirchen festgenommen

München, 16.02.2017. Beamte der Drogenfahndung (Kommissariat 83) hatten einen 34-jährigen arbeitslosen Deutschen in Verdacht, dass dieser aus seiner Wohnung im Bereich Thalkirchen einen schwunghaften Handel mit größeren Mengen Marihuana betreibt. Daraufhin wurde ein richterlicher Durchsuchungsbeschluss erwirkt und am Dienstag, 14.02.2017, durch Beamte der Rauschgiftfahndung vollzogen. Als die Polizeibeamten die Wohnung betraten, trafen sie den 34-Jährigen schlafend vor. Bei der anschließenden Durchsuchung konnten fast vier Kilogramm Marihuana, 20 Gramm Amphetamin, ca. 6.000 Euro Bargeld, Verpackungsmaterial, ein Vakuumiergerät, diverse Schlag- und Stichwaffen und weitere umfangreiche Beweismittel aufgefunden und sichergestellt werden. Der 34-Jährige wurde festgenommen und dem zuständigen Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage …

Mehr lesen »

Neuperlach: 65-Jährige verstirbt bei einem Wohnungsbrand

München, 16.02.2017. Am Mittwoch, 15.02.2017, gegen 11.15 Uhr, hörte eine 57-jährige Hausbewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Rudolf-Zorn-Straße einen lauten Knall aus der Nachbarswohnung. Als sie dem Geräusch nachgehen wollte, sah sie beim Betreten des Hausflures Rauch unter einer Nachbarswohnungstür heraustreten. Sofort verständigte sie den Notruf 110. Die Feuerwehr konnte die versperrte Wohnungstür aufbrechen. Der vom Schlafzimmer ausgehende Brand konnte von der Feuerwehr gelöscht werden. Hier wurde eine Frau tot aufgefunden, bei der es sich wohl um die 65-jährige Wohnungsmieterin handelt. Neben dem Brandschaden im Schlafzimmer entstand in der kompletten Wohnung ein massiver Ruß- und Rauchschaden. Dieser wird auf rund 50.000 …

Mehr lesen »

Großhadern: 46-jähriger Serbe würgt 45-jährige Lebensgefährtin – Haftbefehl wegen versuchten Mordes

Am späten Abend des Sonntag, 12.02.2017, kam es nach derzeitigem Erkenntnisstand zu einem versuchten Mord in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in München-Großhadern. Vorausgegangen war offenbar ein seit ca. 15.00 Uhr des gleichen Tages andauernder Beziehungsstreit zwischen einer 45-jährigen ungarischen Staatsangehörigen und deren 46-jährigen serbischen Lebensgefährten in der gemeinsamen Wohnung. Dabei stand auch im Raum, dass die spätere Geschädigte ihren Lebensgefährten verlassen wollte. Nachdem es nach derzeitigem Ermittlungsstand bereits während dieser Streitigkeiten zu Tätlichkeiten von Seiten des vermutlich alkoholisierten Tatverdächtigen kam, würgte er letztlich zunächst die Geschädigte mit den Händen bis zu deren kurzzeitiger Bewusstlosigkeit und drückte ihr, also diese wieder …

Mehr lesen »

Haidhausen: Serie von Einbruchsdiebstählen in einem Hotel

Bereits im September 2015 ereignete sich eine Serie von Einbrüchen in einem Hotel in Haidhausen. In insgesamt elf Fällen verschaffte sich der zunächst unbekannte Täter mittels Werkzeugen Zugang zu den jeweiligen Hotelzimmern und entwendete überwiegend Bargeld. Wie jetzt rekonstruiert werden konnte, geschahen die Taten teilweise in Anwesenheit der Geschädigten, die sich jedoch zur Nachtzeit nur vage an verdächtige Geräusche erinnern konnten. Da die bestohlenen Hotelgäste zum Teil erst zu einem späteren Zeitpunkt Anzeige erstatteten, konnten die Taten durch die ermittelnden Kriminalbeamten erst nach und nach als Serie zusammengeführt werden. Der Täter entwendete herumliegendes Bargeld, brach aber auch Reisekoffer auf und …

Mehr lesen »

Sicherheitskonferenz: Umleitungen bei Tram und Bus in der Innenstadt

Bei Tram und Bus kommt es am Wochenende wegen der 53. Münchner Sicherheitskonferenz zeitweise zu Einschränkungen. Folgende Behinderungen sind zu erwarten: Die Tramlinie 19 und die NachtTram N19 verlassen ihren regulären Linienweg in der Innenstadt: Die Züge fahren von Freitag, 17. Februar, ca. 6 Uhr bis Sonntag, 19. Februar, ca. 15 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Maxmonument wie die Linie 18 über Isartor, Rumford-/Müllerstraße und Sendlinger Tor. Die Haltestellen Kammerspiele, Nationaltheater, Theatinerstraße und Lenbachplatz können nicht bedient werden. Am Karlsplatz (Stachus) halten die Züge nicht in der Prielmayerstraße, sondern an der Haupthaltestelle in der Sonnenstraße; am Hauptbahnhof kann nur die Haltestelle …

Mehr lesen »

Laim: Verkehrsunfall fordert einen Schwerverletzten

München, 14.02.2017. Durch einen Auffahrunfall musste der Fahrer eines Mercedes durch die Feuerwehr München aus seinem Fahrzeug befreit werden. Kurz vor Mittag warteten zwei Geländewägen, der hintere mit einem Anhänger, auf der Fürstenrieder Straße an der roten Ampel. Kurz bevor die beiden Fahrzeuge losfahren wollte fuhr eine Mercedes A-Klasse in den Anhänger. Dabei schob er den Anhänger unter den Land Rover und diesen auf den vorderen Jeep auf. Bei dem Aufprall wurde der Fahrer der A-Klasse, der ursächlich eine internistische Erkrankung hatte, in seinem Fahrzeug schwer verletzt eingeschlossen. Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten den Unfallbereich ab und öffneten mit hydraulischem Rettungsgerät …

Mehr lesen »

Vermehrtes Auftreten von falschen Polizeibeamten im Stadtgebiet München

München, 14.02.2017. In letzter Zeit werden im Bereich des Polizeipräsidiums München vermehrt Seniorinnen und Senioren durch Unbekannte angerufen, die sich als Polizeibeamte ausgeben und verschiedenste Sachverhalte schildern. Alleine am Montag, 13.02.2017 kam es zu 30 bekannt gewordenen Betrugsversuchen durch derartige Anrufe. Nach derzeitigem Erkenntnisstand fiel bislang keiner dieser Angerufenen auf die Betrugsmasche herein. Die falschen Polizeibeamten berichten in den Gesprächen regelmäßig, dass in der Nähe der Wohnung der angerufenen Person eingebrochen worden sei. Die Täter wären festgenommen worden und hätten ein Notizbuch oder ähnliches dabei gehabt, in dem die Adresse des Angerufenen gestanden habe. Mit dieser Geschichte werden die Anrufer …

Mehr lesen »

Tesla-Fahrer rettet Leben auf der A9

München, 14.02.2017. Um einen nachfolgenden PKW zu stoppen, nahm ein Tesla-Fahrer die Beschädigung seines Fahrzeugs in Kauf. Bei der Fahrt am frühen Abend auf der A9, Fahrtrichtung Norden stellte ein Autofahrer fest, dass der vor ihm fahrende VW Passat zu schlängeln begann. Darauf hin überholte er das Fahrzeug. Er stellte fest, dass der zirka 50-jährige Fahrer scheinbar den PKW nicht mehr kontrollieren konnte. In diesem Zuge alarmierte er die Feuerwehr und den Rettungsdienst. Unglaubliche Courage bewies der Lenker des Tesla, als er den VW auf sich auffahren lies, sodass er die Geschwindigkeit reduzieren konnte und ihn zum stehen brachte. Als …

Mehr lesen »