Home » Aus dem Polizeibericht » Australierin greift Wiesn-Besucher an und beißt mehrere Personen

Australierin greift Wiesn-Besucher an und beißt mehrere Personen

München, 22.09.2017. Eine 20-jährige Australierin griff am Mittwoch, 21.09.2017, gegen 17.40 Uhr, augenscheinlich grundlos auf der Wirtsbudenstraße einen Besucher der Wiesn und dessen Freundin an. Hierbei griff sie in die Jacke der 50-jährigen Freundin und warf das Handy des Freundes auf den Boden.

Im Anschluss warf sie ihren eigenen Schminkspiegel herunter und schnitt sich mit einer der Scherben des Spiegels im Bereich des Unterarms und des Knies selbst. Dadurch erlitt sie oberflächliche Verletzungen.

Auf die hinzugerufene Einsatzgruppe der Polizei ging sie ebenfalls los. Sie biss drei der eingesetzten Beamten.

Die aggressive und stark alkoholisierte Australierin wurde in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen, da sie auf der Wiesn-Wache Suizidgedanken äußerte.