Bargeldzahlung auf Toiletten – WC am Hauptbahnhof soll zusätzliche Zahlfunktion erhalten

Bargeldzahlung auf Toiletten - WC am Hauptbahnhof soll zusätzliche Zahlfunktion erhalten

Keine Barzahlung bei öffentlichen Toiletten? Das kann aus Sicht der SPD/Volt-Fraktion nicht sein. Deshalb setzt sie sich mit einem heute gestellten Antrag dafür ein, dass alle Toilettenanlagen am Hauptbahnhof eine Barzahlfunktion erhalten. Dass man mit Karte und Bargeld zahlen kann, soll künftig auch für alle neuen öffentlichen WCs in München gelten.

Am Münchner Hauptbahnhof gibt es am Ausgang Richtung Bayerstraße eine öffentliche Toilette. Die können nur Menschen nutzen, die über eine EC- oder Kreditkarte verfügen. Eine Möglichkeit zur Barzahlung gibt es dort nicht. Das ist vor allem für Kinder und Jugendliche, Seniorinnen und Senioren oder Menschen mit geringem Einkommen schwierig, die keine EC-Karte haben.

Aus Sicht der SPD/Volt-Fraktion geht das gar nicht: Denn Toiletten sollen jedem offenstehen. Deshalb fordert sie die Stadtverwaltung auf, bei der Deutschen Bahn darauf hinzuwirken, dass die Toilettenanlage mit einer Bargeld-Bezahlfunktion nachgerüstet wird. Außerdem soll bei der Errichtung neuer öffentlicher Toiletten im Stadtgebiet zwingend vorgeschrieben werden, dass es neben Karten- immer auch die Möglichkeit zur Barzahlung gibt. Nur so ist sichergestellt, dass alle, die mal müssen, die WCs auch unkompliziert nutzen können.

“Wenn jemand dringend auf die Toilette muss, darf es nicht daran scheitern, ob eine EC-Karte zur Hand ist. Das muss man halt auch, wenn man unterwegs ist, und keine Karte dabeihat. Viele ältere Menschen und Menschen mit weniger Einkommen sind es einfach gewohnt, bar zu bezahlen. Toiletten, bei denen nur mit Karte bezahlt werden kann, können wir nicht akzeptieren.”

Roland Hefter, SPD-Stadtrat