Bauarbeiter stürzt fünf Meter in die Tiefe

München, 12.06.2018. Am Dienstagvormittag ist der Integrierten Leitstelle München ein Unfall auf einer Baustelle gemeldet worden. Ein Arbeiter war fünf Meter in die Tiefe gestürzt. Als die alarmierten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr an der Baustelle eintrafen, wurden sie von einem Einweiser empfangen. Der Mann führte die Kräfte in das Gebäude zu der Unglücksstelle. Er teilte dem Einsatzleiter mit, dass ein Arbeiter aus etwa fünf Meter Höhe in einen Schacht gestürzt sei.

Die Rettungswagenbesatzung der Berufsfeuerwehr stieg zum Verletzen hinab und übernahm die medizinische Versorgung. Im Anschluss wurde der 34-Jährige mithilfe einer Schleifkorbtrage aus dem Schacht gehoben. Das zwischenzeitlich eingetroffene Notarztteam Bogenhausen intensivierte die medizinische Versorgung des Verletzten, der dann in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert wurde. Zur genauen Klärung des Unfallherganges ermittelt die Polizei.

Werbung / Anzeige