Home » Nachrichten München » Bayern wollen sich 2017 mehr Zeit für ihre Lieben nehmen

Bayern wollen sich 2017 mehr Zeit für ihre Lieben nehmen

In der Silvesternacht werden wieder jede Menge gute Vorsätze für das neue Jahr gefasst. Die Bayern wollen 2017 vor allem mehr Zeit ihren Lieben widmen, sich mehr bewegen und Stress vermeiden. Das zeigt die aktuelle DAK-Umfrage* zu den Vorsätzen für 2017. Gesündere Ernährung hat jeder Zweite auf dem Zettel. Die Reduzierung ihres Medien- und Alkoholkonsums strebt weniger als jeder Sechste an.

Mehr als ein Drittel in Bayern fasst für das neue Jahr einen oder mehrere Vorsätze. 60 Prozent von ihnen wollen 2017 mehr Zeit mit Familie und Freunden verbringen. Besonders die unter 60-Jährigen sehen für sich Bedarf. „Erwerbstätige müssen Familie, Job und immer häufiger auch pflegebedürftige Angehörige unter einen Hut bekommen“, erklärt Stefan Wandel von der DAK-Gesundheit in Bayern. „Die dauerhafte Belastung kann jedoch zu chronischem Stress führen. Einen guten Ausgleich bietet viel Bewegung im Alltag.“

58 Prozent – vor allem Jüngere – wollen sich mehr bewegen und Sport machen. Stressabbau haben sich 57 Prozent vorgenommen, was besonders bei den 45- bis 59-Jährigen hoch im Kurs steht. Die Hälfe der Befragten will sich mehr Zeit für sich selbst nehmen. Auffällig dabei ist, dass 56 Prozent der Frauen und nur 46 Prozent der Männer danach streben. Außerdem wollen sich die Menschen im Freistaat lieber gesünder ernähren (49 Prozent) und abnehmen (32 Prozent), als den Medienkonsum zu reduzieren (17 Prozent) oder weniger Alkohol zu trinken (13 Prozent).

Jeder Zweite hält länger als drei Monate durch

Die knappe Mehrheit konnte sich mehr als drei Monate an ihre Vorhaben halten. Dabei sind die unter 30-Jährigen mit 57 Prozent besonders konsequent. Wandel rät: „Setzen Sie sich wenige und dafür realistische Ziele und feiern Sie Etappensiege.“ Beim Durchalten unterstützt die DAK-Gesundheit ihre Versicherten beispielsweise mit Online-Coachings für mehr Bewegung und Entspannung auf www.dak.de/coaching. Gerade jüngere Menschen lassen sich leichter durch Online-Coachings zum gesünder leben anregen.

Die häufigsten Vorsätze der Bayern für 2017:
1. Mehr Zeit für Familie und Freunde (60 Prozent)
2. Mehr bewegen/Sport (58 Prozent)
3. Stress vermeiden/abbauen (57 Prozent)
4. Mehr Zeit für sich selbst (51 Prozent)
5. Gesünder ernähren (49 Prozent)
6. Abnehmen (32 Prozent)
7. Sparsamer sein (31 Prozent)
8. Weniger Handy, Computer, Internet (17 Prozent)
9. Weniger fernsehen (16 Prozent)
10. Weniger Alkohol trinken (13 Prozent)
11. Rauchen aufgeben (9 Prozent)

*Repräsentative Bevölkerungsumfrage durch Forsa für die DAK-Gesundheit, 8. November bis 2. Dezember 2016, 1.002 Befragte in Bayern.