Berg am Laim: Polizei kann Rollerdieb festnehmen

Symbolbild

Am Sonntag, 17.05.2020, gegen 19:00 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion 24 (Perlach) einen 26-jährigen Münchner, der auf der Berg-am-Laim-Straße mit einem Elektroroller unterwegs war.

Bei der durchgeführten allgemeinen Verkehrskontrolle fiel auf, dass an dem Elektroroller nicht das vorgeschriebene Versicherungskennzeichen angebracht war. Hierauf angesprochen, konnte der Münchner keine Erklärung abgeben. Zur Herkunft des Rollers konnte er nur angeben, dass er ihn sich von einem Freund ausgeliehen hatte. Auffällig war auch, dass er zu dem Freund keine näheren Angaben machen konnte.

Im weiteren Verlauf des Gespräches konnten die Polizeibeamten drogentypische Auffälligkeiten feststellen, die auf eine absolute Fahruntüchtigkeit hindeuteten. Die Beamten stellten daraufhin den Roller sicher und der 26-Jährige wurde einer Blutentnahme unterzogen.

Da der 26-Jährige über keinen festen Wohnsitz verfügt, wurde er vorläufig festgenommen und der Haftanstalt im Polizeipräsidium München überstellt.

Gegen den 26-Jährigen wurden Strafverfahren wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz sowie Trunkenheit im Straßenverkehr infolge berauschender Mittel und eines Anfangsverdachtes eines Diebstahls eingeleitet.

Die weiteren Ermittlungen hat das Kommissariat 54 (Diebstahl Kfz) übernommen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]