Bewaffneter Raubüberfall auf ein Wettbüro in Pasing

Symbolbild

Am Freitag, den 21.02.2020, betraten kurz nach 23.00 Uhr zwei maskierte Männer ein Wettbüro in der Planegger Straße in München-Pasing.

Zielstrebig ging einer der beiden Täter mit einer Faustfeuerwaffe auf die beiden anwesenden Angestellten zu, bedrohte diese und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem einer der Angestellten die Einnahmen des Wettbüros übergab, verstauten die Täter das Geld in einem mitgebrachten Beutel und flüchteten die Planegger Straße in nördliche Richtung.

Die Angestellten wurden nicht verletzt.

Unverzüglich eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Räubern verliefen negativ. Die Ermittlungen werden durch das Kommissariat 21 (Raubdelikte) geführt.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089 2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Täterbeschreibung:

Täter 1:
Männlich, 18–25 Jahre, ca. 170–175 cm groß, schlank, bekleidet mit dunkler Kapuzenjacke, dunkle Hose, dunkle Schuhe, Kapuze aufgesetzt, rotem Schal/Tuch vor Mund und Nase, schwarze Handschuhe, bewaffnet mit schwarzer Faustfeuerwaffe, sprach Deutsch mit südländischem Akzent.

Täter 2:
Männlich, 18–25 Jahre, ca. 179 cm groß, kräftig, bekleidet mit dunkler Kapuzenjacke, dunkle Hose, dunkle Schuhe, Kapuze aufgesetzt, dunklen Schal/Tuch vor Mund und Nase, keine Handschuhe, führte helle Stofftasche mit.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]