Home » Aus dem Polizeibericht » Bewaffneter Überfall auf ein Hotel in Unterföhring

Bewaffneter Überfall auf ein Hotel in Unterföhring

Am Freitag, 08.09.2017, gegen 22.00 Uhr, betrat ein maskierter Täter ein Hotel und ging zur Rezeption. Die Hotelangestellte bemerkte den Mann zunächst nicht, da sie gerade dabei war, eine Buchung abzuändern.

Der Mann sprach die Frau dann an, zeigte eine Schusswaffe vor und forderte Bargeld. Die 29-jährige Angestellte übergab daraufhin das Wechselgeld aus der Kasse, in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Der Täter konnte dann aus dem Hotel flüchten.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca.- 180 cm groß, schmale Figur, helle Hautfarbe, sprach Deutsch evtl. mit leichtem Akzent; vollmaskiert mit schwarzer Maske mit Augenlöchern; bekleidet mit grauer Sweetshirt-Jacke mit Reißverschluss und Kapuze (aufgesetzt) und blauer Jeans, schwarze Handschuhe; mit schwarzer Kurzwaffe bewaffnet.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Münchner Straße, Cosimastraße und Föhringer Ring (Unterföhring) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.