Bewusstlose Frau aus der Isar gezogen

Symbolbild

Am Sonntagmorgen ist eine Person in der Isar treibend entdeckt und von der Feuerwehr aus dem Fluss gezogen worden.

Der Integrierten Leitstelle München wurde mitgeteilt, dass im Bereich des Stauwehrs eine Person im Wasser treibt. Die daraufhin alarmierten Einheiten sind auf verschiedene Abschnitte der Isar und des Mittleren Isarkanals aufgeteilt worden und suchten den betroffenen Bereich flussabwärts ab. Auf Höhe der Herzog-Heinrich-Brücke konnte die Frau von der Besatzung eines Hilfeleistungslöschfahrzeug gesichtet und anschließend ans Ufer gezogen werden. Dort begannen die Einsatzkräfte umgehend mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Nachdem der Notarzt diese intensivierte wurde die Frau in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert.

Die Polizei ermittelt den Unfallhergang.