Bogenhausen: 6-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Symbolbild

Am Dienstag, 19.03.2019, gegen 17:00 Uhr, ging eine 28-jährige Münchnerin mit ihrem Kinderwagen auf dem Gehweg der Zaubzerstraße. Neben ihr lief ihr 6-jähriger Sohn. Sie kamen zur Richard-Strauss-Straße, in welcher sich aufgrund des Berufsverkehrs in südlicher Richtung eine Fahrzeugschlange bildete.

Plötzlich rannte der 6-Jährige auf die Straße, um vor seiner Mutter auf der anderen Seite anzukommen. In diesem Moment fuhr ein 61-jähriger Münchner mit seinem Pkw Opel auf der Richard-Strauss-Straße in nördlicher Richtung, wo der Verkehr normal fließen konnte.

Der 6-Jährige rannte zwischen den wartenden Fahrzeugen auf die Fahrbahn. Die Mutter versuchte noch durch Schreien ihr Kind anzuhalten, konnte jedoch auf das rennende Kind nicht mehr einwirken. Da der 6-Jährige durch die wartenden Fahrzeuge verdeckt wurde, wurde er durch den 61-Jährigen erst im letzten Moment wahrgenommen. Er konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und erfasste das Kind frontal.

Der 6-Jährige wurde von dem bremsenden Pkw auf die Fahrbahn geschleudert und kam dort zum Liegen. Er erlitt schwere Verletzungen und kam mit einem Rettungswagen in ein Münchner Krankenhaus.