Bogenhausen: Erfolgreiche Reanimationsmaßnahmen über den Polizeinotruf 110

Symbolbild

Am Dienstag, 11.02.2020, wurde der Polizeieinsatzzentrale über den Notruf 110 mitgeteilt, dass sich in einem Wohnanwesen in der Prinzregentenstraße eine Person befinden würde, bei der die Mitteilerin keine Vitalfunktionen feststellen konnte.

Die Mitteilerin wurde von dem Beamten am Notruf circa vier Minuten telefonisch mit Anleitungen zur Wiederbelebung unterstützt bis die verständigte Streifenbesatzung eintraf, die die Reanimation übernahm.

Wenige Minuten später traf der Rettungsdienst ein, der die Behandlung übernahm und die erkrankte Person in ein Krankenhaus brachte.

Alle Beamten der Münchner Polizei werden jedes Jahr mehrere Stunden in Erster-Hilfe fortgebildet, um bei solchen medizinischen Notfällen kompetent agieren zu können. Diese telefonischen Anleitungen zu konkreten Erste-Hilfe-Maßnahmen wurden bereits in der Vergangenheit öfters von Polizeibeamten am Notruf durchgeführt und gehören zu den vielfältigen Möglichkeiten, mit denen die Münchner Polizei die Bürger bereits am Telefon bei der Notrufannahme unterstützen kann.

Grundsätzlich können alle Personen in einer Notsituation, in der eine medizinische Notfallkonstellation überwiegt, auch den Notruf 112 wählen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]