Bürgermeisterin Dietl trifft ehrenamtlich aktive Jugendliche aus Bogota

Bürgermeisterin Dietl trifft ehrenamtlich aktive Jugendliche aus Bogota
Foto: Michael Nagy/Presseamt München

Zwischen dem Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) München und der Young Men‘s Christian Association (YMCA) Bogota besteht seit 15 Jahren ein intensiver Kontakt mit jährlichen gegenseitigen Besuchen zum Erfahrungsaustausch. Der CVJM betreibt in München unter anderem zwei Jugendzentren. In Bogota hat der YMCA über 300 Mitarbeitende und ist sehr aktiv bei Horten und Geflüchtetenarbeit. Dadurch gab es auch viele Anschlusspunkte im Gespräch über Kinder- und Jugendarbeit in München und Bogota und auch die Versorgung von Geflüchteten in beiden Städten.

Bürgermeisterin Verena Dietl: „Ehrenamtliche Arbeit ist wichtig und verdient Unterstützung. Deshalb freue ich mich auch, dass die Unterstützung durch unser Stadtjugendamt ausdrücklich gelobt wurde. Durch den bestän- digen Austausch zwischen YMCA Bogota und CVJM München entsteht auf beiden Seiten viel Erfahrung und Verständnis, die beiden Städten zu Gute kommt.“