Home » Aus dem Polizeibericht » Bundespolizei anlässlich der 53. Münchner Sicherheitskonferenz im Einsatz
Foto: Bundespolizei

Bundespolizei anlässlich der 53. Münchner Sicherheitskonferenz im Einsatz

Vom 17. bis 19.02.2017 findet in München die 53. Münchner Sicherheitskonferenz (MSC – Munich Security Conference) statt. Die Bundespolizei ist dazu seit Freitag (17. Februar) in ihrem Zuständigkeitsbereich verstärkt im Einsatz.

Neben den normalen Regeldienstkräften werden auch zahlreiche Beamte, vorwiegend aus dem Bereich der Bundesbereitschaftspolizeiabteilung Bayreuth, zur Verstärkung der Münchner Bundespolizeiinspektion im Bereich des Hauptbahnhofes, der S-Bahn-Stammstrecke sowie den Haltepunkten Stachus und Marienplatz unterwegs sein.

Vorrangige Aufgabe ist die Gewährleistung der sicheren An- und Abreise der Veranstaltungsteilnehmer. Dabei gilt es, aufgrund der abstrakten Gefährdungslage, neben dem Fern-, Regional- und öffentlichen Personennahverkehr auch den Haupt- und Ostbahnhof sowie den Bahnhof Pasing im Auge zu behalten.

Am gestrigen, ersten Einsatztag kam es im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München zu keinerlei Besonderheiten.