Busbahnhof Münchner Freiheit: 29-Jähriger mit Tritten und Bierflasche brutal niedergeschlagen

Am Mittwoch, 24.04.2019, gegen 01:20 Uhr, kam es aus bislang unbekannten Gründen am Busbahnhof Münchner Freiheit zu einem Streit zwischen einem 29-jährigen Schweizer und zwei Münchner (22 und 24 Jahre alt). Es entstand eine körperliche Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 24-Jährige eine Bierflasche nahm und damit auf den Kopf des 29-Jährigen schlug, bis diese zerbrach. 

Der 22-Jährige trat mehrfach mit dem Fuß gegen den 29-Jährigen. Das Opfer erlitt durch die Tat zahlreiche, teils sehr tiefe Kopfplatzwunden. Einige unbeteiligte Zeugen zeigten Zivilcourage, griffen schlichtend in die Auseinandersetzung ein und alarmierten die Polizei. Außerdem verhinderten sie die Flucht des 24-Jährigen, sodass beide Tatverdächtige noch am Tatort festgenommen werden konnten. 

Werbung / Anzeige

Gegen den 24-Jährigen erging durch den Ermittlungsrichter ein Haftbefehl. 

Der 22-Jährige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. 

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.