Corona-Krise: Deutsches Museum muss schließen

Foto: Deutsches Museum

Zum zweiten Mal in diesem Jahr: Das Deutsche Museum und seine Zweigmuseen in Bayern bleiben ab Sonntag bis auf Weiteres geschlossen

Ab Sonntag, 1. November 2020, bleiben das Deutsche Museum, das Verkehrszentrum und die Flugwerft Schleißheim bis auf Weiteres geschlossen. Das Deutsche Museum richtet sich dabei nach den Vorgaben des Bayerischen Staatsregierung. Eigentlich hätte das Museum erst ab Montag schließen müssen – der Feiertag Allerheiligen ist aber einer der wenigen Tage, an denen das Deutsche Museum jedes Jahr geschlossen bleibt. Am morgigen Samstag gibt es also die letzte Chance, das Deutsche Museum, die Flugwerft Schleißheim oder die neue Sonderausstellung „Mobile Kinderwelten“ im Verkehrszentrum vor der Schließung noch zu besuchen. Bibliothek und Archiv des Deutschen Museums bleiben dagegen weiterhin geöffnet. Ausnahmsweise kann man die Eintrittskarten für die Ausstellungshäuser bis Samstag direkt vor Ort erwerben; bereits gekaufte Online-Tickets für den heutigen Freitag und den morgigen Samstag behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.

„Die Schließung ist für uns als bestbesuchtes Museum Deutschlands einschneidend“, sagt Wolfgang M. Heckl, der Generaldirektor des Deutschen Museums. „Wir haben ohnehin schon erhebliche Einnahmeverluste durch die erste Schließung im Frühjahr zu verkraften, und in den Herbstferien besuchen uns normalerweise viele Familien, für die es mir jetzt sehr leidtut. Aber wir hoffen natürlich mit allen anderen Beteiligten darauf, dass sich mit dem neuen Maßnahmenpaket das Infektionsgeschehen in den Griff bekommen lässt. Und dass wir deshalb bald wieder Besucherinnen und Besucher begrüßen können.“

Heckl machte ausdrücklich darauf aufmerksam, dass das Museum eine breite Palette von digitalen Angeboten hat, die auch während der Schließung zur Verfügung stehen. „Bei uns gibt es 360-Grad-Führungen durch die Ausstellungen, virtuelle Museumsrundgänge, You-Tube-Vorträge zu Wissenschaftsthemen und vieles mehr. Wir haben schon während der ersten Schließung unser digitales Angebot erheblich erweitert und werden das auch jetzt wieder tun. Das ersetzt vielleicht keinen normalen Museumsbesuch, ist aber in Zeiten der Schließung eine gute Möglichkeit, mit unseren Besucherinnen und Besuchern in Kontakt zu bleiben. Wenn Ihnen das digitale Angebot gefällt, können Sie dort auch gerne auch auf den Spendenbutton drücken.“

Alle digitalen Angebote des Deutschen Museums auf einen Blick gibt es hier:
www.deutsches-museum.de/angebote/digitale-angebote/

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]