Covid-19 Allgemeinverfügung: Rund 200 Personen am Gärtnerplatz – Polizei rückt an

Symbolbild

Am Freitag, 24.04.2020, wurde gegen 21.00 Uhr von einer Polizeistreife festgestellt, dass sich ca. 200 Personen auf dem Gärtnerplatz aufhielten. Zum Teil standen diese auch in größeren Gruppen zusammen und hielten sich somit auch augenscheinlich nicht an die aktuellen Regelungen im Zusammenhang mit der Ausgangsbeschränkung. Auch von Seiten der Anwohner ging eine gleichlautende Meldung bei der Polizeieinsatzzentrale ein.
Die Polizeibeamten vor Ort forderten aufgrund der vielen Menschen Verstärkung an, die sich nun auch zum Gärtnerplatz begab. Bereits durch die Präsenz der ersten Streife entfernte sich ein großer Teil der Personen, die sich zuvor dort niedergelassen hatten. Beim Eintreffen weiterer Polizeibeamter wurde der Rest der Menge kontrolliert und auf die Einhaltung der geltenden Verordnungen hingewiesen. Alle Personen verhielten sich kooperativ. Ein direkter Regelverstoß konnte nicht festgestellt werden.

 

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]