Dallmayr Alpenbarista 2019: Agnieszka Rojewska holt sich den Titel

Dallmayr Alpen Barista Zugspitze 2019

Am Samstagabend, den 18. Mai 2019 war es endlich soweit: Dallmayr lud zur Weltpremiere. 15 internationale Top-Baristi trafen sich auf knapp 3.000 Metern Seehöhe zum Dallmayr Alpenbarista – erschwerte Höhenbedingungen und beeindruckender 4-Länder-Panoramablick inklusive!

  • 15 INTERNATIONALE Barista-Meister
  • Vierköpfige FACHJURY
  • Knallharter Wettbewerb im K.O.-VERFAHREN
  • Spektakuläres 360°-GIPFELPANORAMA
  • Spannende TALKRUNDEN
  • Dallmayr COFFEE & FOOD PAIRING
  • iPAD-KUNST-WORKSHOP mit Ameli Neureuther
  • Preisgeld in Gesamthöhe von 8.000 EURO
  • Knallharter Wettbewerb in 4 Runden: ORDER ROUND, ESPRESSO & DRINKS, CUPPING COMPETITION, ESPRESSO & BARISTA RACE
  • Gewinner: AGNIESZKA ROJEWSKA (1. Platz), YURI MARSCHALL (2. Platz), ANDREA CREMONE & GAP GIJTIPONG THANGSUBUTR (3. Platz)
  • Sponsoren: BRITA, NUOVA SIMONELLI, MILCHWERKE BERCHTESGADENER LAND, MAHLKÖNIG, KAHLA, B-EAT, CREMA MAGAZIN, AHGZ, FAIR JOB HOTELS

DER GIPFEL DES BARISTA-HANDWERKS
Nach einer spektakulären Bergfahrt in der Panorama-Gondel, bei bestem Wetter und mit einmaligem Ausblick, empfing Dallmayr die Gäste im 2018 neu eröffneten „Panorama 2962“ zur höchsten Barista-Challenge Deutschlands. Die Freude war groß, als die Kaffee-Familie aufeinander traf: „Ich habe mich riesig auf den Alpenbarista gefreut. Alle Kaffeeveranstaltungen sind für mich wie ein großes Klassentreffen“, erklärt Daniel Gerlach, Teilnehmer und Gewinner der 1. Barista Jam 2016 in München.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/N2BkN0-5j4c


SHOWDOWN AUF 2962 METERN
Das Niveau der Barista-Challenge war hoch. 15 internationale Barista-Meister waren angereist, um mit ihrem Können an der Siebträgermaschine zu überzeugen und den begehrten Titel „Dallmayr Alpenbarista 2019“ mit nach Hause zu nehmen. Die Schweizer Moderatorin Christa Rigozzi führte charmant durch den Abend und moderierte gemeinsam mit dem Hamburger Barista Trainer Tolga Daglum die gesamte Challenge. Vier Stunden zeigten die Profis unter den Augen der 4-köpfigen Fachjury – mit dabei die Dallmayr Kaffee-Experten Gunnar Willipinski und Harald Baumüller sowie die Kaffee-Spezialisten Gwilym Davies und Philipp Mayr – was in der Bohne steckt.

Los ging es mit einer klassischen „Order Round“ aus Espresso, Flat White, Cappuccino, Caffè Latte mit erkennbarer Latte-Art und zwei Drip-Coffee-Getränken. Jedes Getränk ohne Milchschaummotiv und jede übergelaufene Tasse wurde knallhart von der Jury aussortiert. Für das Viertelfinale hatte Dallmayr eine exklusive Sonderröstung bereitgestellt, aus der die Baristi je zwei Espressi, zwei Flat White und einen Signature Drink zubereiten mussten. Die Mühlen waren dabei nicht voreingestellt – unter Zeitdruck und den immer dichter um die Maschinen drängenden Zuschauern eine zusätzliche Herausforderung. Für die besten vier Baristi ging es anschließend weiter ins „Cupping“-Halbfinale. Bei der Verkostung und Beurteilung von Ursprungskaffee aus vier verschiedenen Herkunftsländern mussten die Baristi mit ihrem Fachwissen überzeugen. Agnieszka Rojewska, World Barista Champion 2018, und der aktueller Latte-Art Meister Yuri Marschall behielten bis zum Schluss die Nerven und zogen ins Finale ein. Beim letzten Battle des Abends mussten die beiden nochmal ihr ganzes Können unter Beweis stellen und einen vorgegebenen Espresso exakt einstellen sowie sieben verschiedene Kaffeespezialitäten zubereiten.

ALPENBARISTA 2019
Bis zum Ende des Wettkampfs hätte es spannender nicht sein können: die Baristi servierten in Bestzeit die geforderten Getränke und die Gäste erlebten ein spannendes Heads-up-Battle. In letzter Minute entschied die 31 jährige Polin Agnieszka Rojewska das Rennen für sich und sicherte sich damit den begehrten Titel „Alpenbarista 2019“. Die Freude über das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro war groß: „Ich habe wirklich nicht damit gerechnet zu gewinnen, denn die anderen Teilnehmer waren so großartig! Die Cupping Competition war für mich besonders herausfordernd, denn ich kannte weder die Kaffees, noch mache ich das regelmäßig. Ich freue mich deshalb riesig über den 1. Platz und werde wohl einen Großteil des Preisgeldes in die nächsten Wettkämpfe investieren und vielleicht in einen Urlaub oder Schuhe und verrückte Strümpfe.“ Der zweite Platz mit einem Preisgeld von 2.000 Euro ging an Yuri Marschall, den dritten Platz mit je 500 Euro Preisgeld teilten sich der Italiener Andrea Cremone und der Schweizer Barista Gap Gijtipong Thangsubutr.

VOLLES PROGRAMM MIT LEIDENSCHAFT & SPASS
Auch abseits des Barista Jams ging es heiß her und die Gäste genossen das Meet & Greet auf der Zugspitze. Rund 450 geladene Baristi, Gastronomen, Maschinenhersteller und Dienstleister freuten sich über ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, das keine Wünsche offen ließ. Ob spannende Talkrunde mit Branchen- Experten, kreativer Kunst-Workshop mit iPad-Künstlerin Ameli Neureuther oder außergewöhnliches Coffee & Tea Food-Pairing mit Dallmayr Chef Pâtissier Holger Neugart – in der in pinkfarbenes Licht getauchten Gipfelgastronomie gab es für die Gäste viel zu entdecken. Dazu servierte die Zugspitze feines Finger- Food im Flying-Buffet. Absolutes Highlight des Abends war neben einem traumhaften Sonnenuntergang der pink ausgeleuchtete Gipfel. „Wir haben selten einen Abend in so einer beeindruckenden Atmosphäre erlebt. Es war wirklich alles perfekt: Die einzelnen Stationen, das Flying Dinner und natürlich die Challenge! Auch das Wetter hat sich für Dallmayr entschieden und wir konnten die wunderbare Abendstimmung der Zugspitze in vollen Zügen genießen“, freut sich Heike Karpinski vom Deutschen Museum, ein Kunde des Dallmayr Gastronomie Service.

WELTPREMIERE: DALLMAYR ALPENBARISTA ZUGSPITZE 2019
Mit dem Alpenbarista hat Dallmayr den Barista Jam auf die Spitze getrieben und die Leidenschaft für Kaffee war auf Deutschlands höchstem Berg überall zu spüren. Daniel Rizzotti, Marketingleiter der Alois Dallmayr Kaffee OHG und Ideengeber für den Dallmayr Barista Jam auf der Zugspitze: „Wir haben den Anspruch uns immer wieder selbst herauszufordern und neue, ungewöhnliche Wege zu gehen. Mit dem Alpenbarista haben wir den Barista Jam auf ein neues Niveau gehoben. Alles was Sie auf der Zugspitze gesehen haben, das sind wir – Genuss-Experten und innovative Ideengeber. Wir haben unheimlich viel Spaß bei dem was wir machen und auf der Zugspitze konnten wir unsere Leidenschaft für Kaffee in allen Facetten auf die Spitze treiben und die Bohne und die Coffee-Community feiern. Der pink ausgeleuchtete Gipfel bleibt sicher ein persönliches Highlight.“

Auch Dr. Johannes Dengler, Mitglied der Geschäftsleitung der Alois Dallmayr Kaffee OHG ist mit der Veranstaltung sehr zufrieden. „Die 4. Barista Jam hier auf der Zugspitze wird uns auch als Firma kulturell verändern. Dallmayr ist mit der Eventreihe dynamisch gewachsen und mittlerweile ein fester Bestandteil einer hochkarätigen internationalen Kaffee-Szene, die mit viel Lust und Leidenschaft Kaffee zelebriert. Wenn wir mit unseren Events neue Impulse setzen und einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass die Gastronomen erfolgreich sind und den Weg mit uns gemeinsam weiter gehen, haben wir alles richtig gemacht.“

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]