Home » Gesundheit » Das schwache Herz: Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz
Symbolbild

Das schwache Herz: Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz

München, 27. Oktober 2017. Unter dem Motto: „Hören Sie doch mal so aufmerksam auf Ihr Herz wie wir“ lädt das Städtische Klinikum zu Informationsveranstaltungen im Rahmen der Herzwochen 2017 ein. Das Thema ist Herzschwäche. Bis zu 3 Millionen Betroffene leiden in Deutschland an Herzinsuffizienz; die Warnsignale sind Leistungsabfall, Atemprobleme und geschwollene Beine.

Die Patientenveranstaltung im Klinikum Bogenhausen findet am Montag, dem 6. November, von 15 Uhr bis 17 Uhr im Hörsaal statt. Nach einer Einführung von Chefärztin Prof. Dr. med. Ellen Hoffmann stehen Medikamente als eine der Therapieformen für Herzschwäche im Mittelpunkt. Die Zuhörer erfahren, wie ein Schrittmacher bei Herzschwäche helfen kann und wie das Herz wieder in den richtigen Takt gebracht wird.

Die Patientenveranstaltung im Klinikum Neuperlach beginnt am Dienstag, 7.11. um 17:30 Uhr im Vortragsraum im Haus A. Moderiert wird sie von Chefarzt Prof. Dr. med. Harald Mudra. Er erklärt, was unter chronischer Herzinsuffizienz verstanden wird und wie durch Medikamente oder verschiedene Verfahren den Patienten geholfen werden kann. Die Zuhörer erhalten auch Tipps zur Selbstkontrolle. Der Eintritt für beide Veranstaltungen ist frei, eine Voranmeldung nicht erforderlich.

Auf die Besucher und Patienten wartet ein vielfältiges Angebot. Weitere Informationen unter: https://www.klinikum-muenchen.de/krankenhaus/bogenhausen/profil/veranstaltungen/

Klinikum Bogenhausen: 6. November, 15:00 Uhr, Hörsaal, Englschalkingerstraße 77

Klinikum Neuperlach: 7. November, 17:30 Uhr, Vortragsraum Haus A, Oskar-Maria-Graf-Ring 51