Den Sommer genießen im Klosterhof in Bayerisch Gmain

Den Sommer genießen im Klosterhof in Bayerisch Gmain
Foto: Günter Standl www.guenterstandl.de

Warum in die Ferne reisen, wenn das Gute liegt so nah? Sommer im Berchtesgadener Land heißt, frühmorgens in der kühlen Luft einen der unzähligen Berggipfel wie den Predigtstuhl erklimmen und den einmaligen Sonnenaufgang erleben. Sommer im Berchtesgadener Land heißt, ins glasklare Gebirgswasser des Thumsees springen. Sommer im Berchtesgadener Land heißt, so viel wie möglich draußen sein, die Liebe zur Natur entdecken und in der Stille und Schönheit der Landschaft versinken. Im Vier-Sterne-Superior Hotel Klosterhof ist das durch die herrliche Alleinlage mitten im Grünen jederzeit möglich. Im Sommer nutzen die Gäste das unberührte Fleckchen des Premium Hotel & Health Resort auch, um das beeindruckende Erlebnis der grandiosen Salzburger Festspiele zu reflektieren. Abends lässt es sich im angenehm temperierten Außenpool unter sternenklarem Himmel relaxen, ehe sich das hoteleigene Kulturprogramm an lauen Sommernächten mit stilvollen Klängen der Vollmondkonzerte anschließt.

Grüner Konzertsaal auf der Klosterhof-Wiesn
Die Natur wird im Kultursommer in Bayerisch Gmain zum Konzertsaal auf Zeit. So ist das „Vollmondkonzert Spezial“ am 26. August 2018 ein leichtes Musikvergnügen für die ganze Familie. Einfach Picknickdecke und Proviant einpacken, sich am Nachmittag auf der Klosterhof-Wiesn ein angenehmes Plätzchen suchen und ab 15 Uhr den Sommer-Melodien des Salonquartetts „Reich an Hall“ lauschen. Die vier Musiker der Bad Reichenhaller Philharmonie gestalten nämlich ein mitreißendes, fröhlich-lockeres Musikprogramm. Kinder können passend dazu ihrer Kreativität beim Malen freien Lauf lassen und anschließend barfuß und mit einem Eis in der Hand über die Klosterhof-Wiesn tollen.

Werbung / Anzeige

Entspannung mit jedem Schritt
Die Welt unter den Füßen spüren, darum geht es auch bei den sommerlichen Achtsamkeitsstunden von und mit Expertin Doris Iding. Denn jeder Schritt ist nicht nur gesund, fördert die Durchblutung und stärkt die Muskulatur, sondern es werden die verschiedenen Akkupressurpunkte der Füße stimuliert. Der traditionellen chinesischen Heilkunde zufolge ist jedes Organ und jeder Körperteil mit der Fußsohle verbunden. Barfußgehen ist also Wellness für den ganzen Körper. Die Achtsamkeitstrainerin bietet im Klosterhof Premium Hotel & Health Resort regelmäßig Achtsamkeitsübungen, Yogaeinheiten inklusive Atemtechniken oder stille Gehmeditationen an, um die Natur mit jedem Schritt ganz bewusst zu erleben.

Rundum-Sorglos-Paket zum Kulturhighlight
Neben der Trainerin für Achtsamkeit stehen im Klosterhof auch ausgewiesene Kulturkenner parat. Während der derzeit laufenden Salzburger Festspiele, die nur eine Viertelstunde Fahrt vom Hotel & Health Resort entfernt liegen, wartet das Vier-Sterne-Superior Hotel im Grünen mit Experten-Vorträgen zur Mozartstadt und den einzelnen Darbietungen auf. „Die Festspiele sind jedes Jahr etwas ganz Besonderes“, freut sich Henrike Färber, Geschäftsführerin des Klosterhof und ergänzt: „Das Rundum-Sorglos-Paket zum Kulturhighlight beinhaltet neben Vorträgen und Karten auch einen komfortablen Shuttle-Service sowie ein zeitlich abgestimmtes Festspielmenü.“ Die heißbegehrten Packages sind nahezu ausverkauft, lediglich für die Zauberflöte am 7. August und für die von Kritikern und Publikum gefeierte „Salome“-Inszenierung am 27. August sind je zwei Karten verfügbar. Spätestens seit deren umjubelter Premiere ist klar: So hat man „Salome“ noch nie gesehen und gehört. Ein „Orkan der Sinne“ titelte der Spiegel, als „Triumph“ empfand es die „Kronen Zeitung“ und mit fünf von fünf möglichen Sternen adelte der „Kurier“ das „Gesamtkunstwerk“.

Stille in der Natur für Körper und Geist
Das beeindruckende Erlebnis der grandiosen Festspiel-Aufführung lässt sich nirgends besser reflektieren als in der Stille der Natur. Kilometerlange Wanderwege warten in wunderschöner Landschaft darauf, erkundet zu werden. Die Bildstöckl-Kapelle am Fuße des Predigtstuhls ist beispielsweise in weniger als einer Stunde zu erreichen. Zur Belohnung wartet ein atemberaubender Blick auf Bad Reichenhall, Hochstaufen und Zwiesel. Auch die St.-Pankraz-Kapelle bietet ein schönes Panorama, das nach etwa einer halben Stunde für 300 Treppenstufen entschädigt. Majestätisch thront die Kapelle seit 1133 über Karlstein, dahinter stehen Ruinen der alten Bergfestung. Für eiskalte Abkühlung zwischendurch sorgt der kristallklare Thumsee im nahegelegenen Naturschutzgebiet. In diesem Gebirgswasser lässt sich jeder Stress von der Seele waschen. Gegen schwere Beine nach einem langen Wandertag empfiehlt Adelheid Unger, Spa-Leiterin des Klosterhofs, die Massage mit Feldthymian und Zirbelkiefer. Auch der großzügige AlpenSole-Dom als Special des 1.500 Quadratmeter großen Artemacur SPA mit uneingeschränktem Floating-Gefühl steht für Entspannung. Während des Aufenthalts ist eine persönliche ärztliche Betreuung durch Dr. med. Andreas Färber selbstverständlich – als Wohlfühlurlaub für Körper und Geist.

Der Klosterhof – Premium Hotel & Health Resort
Der neue Klosterhof steht als Vier-Sterne-Superior Premium Hotel & Health Resort und familiengeführtes Hauses auf drei Säulen: Premium, Kunst und Gesundheit – unter dem Motto „Begeisterung Leben“. Herzstück des Hauses ist dabei das 500 Jahre alte Gebäude der ehemaligen Klosterökonomie St. Zeno, deren Steine, Gewölbe und Geschichte integriert wurden. Für die Gäste stehen 65 großzügige Panoramazimmer, SPA Lofts und Suiten sowie drei individuelle Restaurantkonzepte zur Verfügung. Das 1.500 Quadratmeter große Artemacur SPA bietet Platz und Raum für Rituale und Entspannung. Für sein besonderes Spa-Konzept wurde der Klosterhof als Wellnesshotel des Jahres 2017 ausgezeichnet und erhielt eine Auszeichnung des Relax Guide sowie die Wellness Aphrodite. Zudem wurde der Klosterhof für sein nachhaltiges Mitarbeitermanagement mit dem Hospitality HR Award prämiert. www.klosterhof.de.