Der BMW Welt Jazz Award 2018 im März

Foto: BMW AG

Auch im März wird es tanzbar: Im zehnten Jahr des BMW Welt Jazz Award lautet das Motto „Jazz moves“. Bei der dritten und vierten Matinee des Wettbewerbs werden PUERTA SUR – Tangomoods am 18. März und Andi Kissenbeck’s CLUB BOOGALOO am 25. März 2018 kostenfrei im Doppelkegel der BMW Welt auftreten. Nach den darauf folgenden letzten beiden Konzerten im April wird sich die Jury des BMW Welt Jazz Awards dann für die beiden Finalisten entscheiden, die im Juni im Auditorium der BMW Welt gegeneinander antreten werden. Auch das Publikum wählt seinen Favoriten.

Südamerikanische Rhythmen, die fast immer mit Tanzformen korrespondieren, sind schon seit den Fünfzigerjahren einer der wichtigsten Einflüsse des Jazz. Das aus Zürich kommende Trio PUERTA SUR nutzt mit dem Bassisten Daniel Schläppi, Andreas Engler an der Violine und der argentinischen Sängerin Marcela Arroyo speziell den Tango für seine Weltmusik. Einerseits subtil und auf die Essenz verdichtet, andererseits von dramatischen Spannungsbögen durchzogen, begeistert dieses Konzept auch im Rahmen ihres Programms „Tangomoods“, das am 18. März in der BMW Welt erklingen wird.

Werbung / Anzeige

Der aus Bonn stammende und an der Musikhochschule München lehrende Pianist Andreas Kissenbeck ist einer der besten Hammond-Organisten Europas. In seiner Band Andi Kissenbeck’s CLUB BOOGALOO, mit der er bereits drei Alben eingespielte, unterzieht Kissenbeck die Musiktradition des Spanish Harlem, also die Latin-gefärbte Variante des Hardbop, einer Neubetrachtung. Hierbei begleiten ihn der Gitarrist und Sänger Thorsten Goods, der Schlagzeuger Tobias Backhaus und der Saxophonist Karel Ruzicka Junior. In der BMW Welt wird die Band dem Publikum am 25. März mit Funk-Eskapaden von Jimmy Smith, After-Beat-Gewitter von Joey DeFrancesco und natürlich dem „Boogaloo“, wie ihn Lee Morgan prägte, ein facettenreiches Programm bieten.

Termine des BMW Welt Jazz Award 2018

Auswahlmatineen 11:00 bis ca. 13:30 Uhr im Doppelkegel der BMW Welt:

  1. Februar 2018           LBT
  2. Februar 2018           Jukka Eskola Soul Trio
  3. März 2018                PUERTA SUR – Tangomoods. Arroyo/Schläppi/Engler
  4. März 2018                Andi Kissenbeck’s CLUB BOOGALOO
  5. April 2018                 Beady Belle
  6. April 2018                 BartolomeyBittmann progressive strings Vienna

 

Der Eintritt ist frei, die Kapazität jedoch begrenzt. Es besteht daher keine Sitzplatzgarantie. Der Einlass erfolgt ab 10:30 Uhr.

Finale im Auditorium der BMW Welt um 19:00 Uhr:

  1. Juni 2018               Abschlusskonzert mit den zwei nominierten Finalisten

Tickets für das Finale sind seit dem 18. Februar 2018 in der BMW Welt und bei München Ticket erhältlich.

Die Moderation übernimmt auch in diesem Jahr wieder Beate Sampson, Jazz-Redakteurin bei BR-KLASSIK.

Jury

Die hochkarätige Jury unter dem Vorsitz von Oliver Hochkeppel (Musik- und Kulturjournalist der Süddeutschen Zeitung) setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Roland Spiegel, Musikredakteur mit Schwerpunkt Jazz beim Bayerischen Rundfunk, BR-KLASSIK

Andreas Kolb, Chefredakteur von JazzZeitung.de und nmz – neue musikzeitung

Heike Lies, Musikwissenschaftlerin, Bereich Musik und Musiktheater, im Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Christiane Böhnke-Geisse, Künstlerische Leitung Internationales Jazzfestival Bingen swingt

Als Partner unterstützen auch in diesem Jahr BR-KLASSIK, nmz, nmz-online und JazzZeitung.de, Schloss Elmau und das Kulturreferat der Landeshauptstadt München den BMW Welt Jazz Award.