Der Eisbach fließt wieder – Surfen bleibt verboten

Der Eisbach fließt wieder – Surfen bleibt verboten
Symbolbild

Das Referat für Gesundheit und Umwelt lässt die Wassermenge im Eisbach wieder auf den Normalfluss zurückführen. So können die angeschlossenen Wasserkraftanlagen wieder ihre Kapazitäten für eine regenerative Stromgewinnung ausschöpfen. Die Umstellung wird im Verlauf des heutigen Montags erfolgen, sodass am Abend der normale Abfluss im gesamten Gewässersystem wieder erreicht ist.

Das Surfen auf der Eisbachwelle bleibt gemäß der geltenden Ausgangsbeschränkung aber weiterhin verboten. Leider muss – um eine Einhaltung des Verbots sicherzustellen – der Surfbereich vorübergehend mit Bauzäunen gesichert werden. „Ich möchte noch einmal dringend an alle Bürgerinnen und Bürger appellieren, Menschenansammlungen zu vermeiden, um so einer weiteren Verbreitung des Coronavirus zu begegnen. Damit sich keine Zuschauergruppen an der Eisbachbrücke sammeln, müssen wir leider das Surfverbot aufrechterhalten“, so Gesundheitsreferentin Stephanie Jacobs. Die Polizei wird die Einhaltung des Verbots überwachen.

 
Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]