Home » Aus dem Polizeibericht » Deutsches Museum: Fliegerbombe abtransportiert

Deutsches Museum: Fliegerbombe abtransportiert

München, 07.10.2015. Am gestrigen Dienstag, 06.10.2015, vormittags, wurde bei Bauarbeiten am Deutschen Museum eine 250 kg Fliegerbombe bzw. Teile einer solchen entdeckt. Aufgrund der Korrosion des Zünders war eine Entschärfung direkt vor Ort durch die Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes nicht möglich.

Das Gebäude des Deutschen Museums wurde geräumt und gesperrt. Zusätzlich wurden kurzzeitig Straßensperren um das Deutsche Museum errichtet, die aber bereits um 14.20 Uhr wieder aufgehoben wurden. Nach Begutachtung der Bombe wurde ein transportsicherer Zustand festgestellt.

Die Fliegerbombe wurde ab 20.30 Uhr zu einem sicheren Sprengplatz transportiert und wird dort fachgerecht entsorgt