Home » Aus dem Polizeibericht » Die Polizei lädt ins Theater ein – Aufklärung für Seniorinnen und Senioren zu Methoden der Trickbetrüger
Foto: Polizei Bayern

Die Polizei lädt ins Theater ein – Aufklärung für Seniorinnen und Senioren zu Methoden der Trickbetrüger

Im Auftrag der Münchner Polizei und des Münchner Sicherheitsforums e.V. werden in dem Theaterstück „Grüß Gott, zum Glück sind Sie da!“ die perfiden Methoden der Trickdiebe, die zurzeit leider auch in München ihr Unwesen treiben, nachgespielt.

Dazu wurde das mit dem renommierten „European Crime Prevention Award“ der Europäischen Union ausgezeichnete Replaytheater von Allan Mathiasch aus Stuttgart von den Veranstaltern engagiert. Der erfahrene Theaterpädagoge stellt mit seinen Schauspielkollegen die skrupellosen Methoden der Betrüger überzeugend realistisch dar. Wer es nicht beim Zuschauen belassen will, kann selbst mitspielen und „am eigenen Leib“ erfahren, wie hinterhältig die skrupellosen Kriminellen vorgehen.

Gezeigt werden unter anderem die Maschen „Falscher Polizeibeamter“ und der „Falsche Handwerkertrick“ mit all ihren Facetten.

Bei kostenlosen Kaffee und Kuchen haben die Zuschauer die Möglichkeit, sich über geeignete Präventionsmöglichkeiten bei der Münchner Polizei zu informieren und mit den Schauspielern in den Dialog zu treten.

Dank der finanziellen Unterstützung des Münchner Sicherheitsforums sind alle Veranstaltungen kostenfrei.

Jeder ist herzlich eingeladen. Wer teilnehmen will, muss sich rechtzeitig beim Polizeipräsidium München unter der Telefonnummer 089/2910-3699 anmelden. Beachten Sie, dass zu jeder Veranstaltung nur ein begrenztes Kontingent an Plätzen zur Verfügung steht.

Veranstaltungen:

1. Mittwoch, 15.11.2017, 14.00 Uhr
im Pfarrheim St. Canisius, Farnweg 5, 81377 München.
Anmeldeschluss bis 08.11.2017

2. Mittwoch, 13.12.2017, 10.00 Uhr und um 13.30 Uhr
im Polizeipräsidium München, Ettstr. 2, 80333 München.

3. Dienstag, 23.01.2018, 14.00 Uhr
im Alten- und Servicezentrum Ramersdorf,
Rupertigaustr. 61a, 81737 München.
Anmeldeschluss bis 10.01.2018