Home » Technik » DJI und FLIR Systems entwickeln gemeinsame Luft-Wärmebildkamera

DJI und FLIR Systems entwickeln gemeinsame Luft-Wärmebildkamera

Dezember 2015 – DJI, Weltmarktführer im Bereich von Multikoptern hat am Freitag eine Zusammenarbeit mit FLIR Systems verkündet. Gemeinsam sollen insbesondere Anwendungen im Bereich der Flug-Thermografie entwickelt werden.

Zenmuse XTIm Rahmen der Zusammenarbeit werden die jeweiligen Expertisen der beiden Unternehmen bestmöglich genutzt und zusammengeführt. DJI als Weltmarktführer im Bereich der intelligenten Flugplattformen und FLIR als Premiumanbieter von Thermografie-Systemen möchten so noch leistungsfähigere Flugsysteme speziell für den Einsatz im Bereich der Brandbekämpfung, Landwirtschaft, Inspektionen und andere industriellen Anwendungen entwickeln.

“Fast wöchentlich sehen wir neue Anwendungen mit unseren Flugsystemen”, sagt Frank Wang, CEO von DJI. “Mit der Entwicklung von Wärmebildkamera-Systemen werden neue, innovative Anwendungsfelder geschaffen.”

Als erstes Resultat der Zusammenarbeit zwischen DJI und FLIR wird im ersten Quartal 2016 die weltweit leistungsfähigste Luft-Wärmebildkamera x erhältlich sein.

Die Zenmuse XT Kamera wird die erstklassige FLIR Thermografie mit der einzigartigen Gimbal-Stabilisierungstechnologie von DJI kombinieren. Die Zenmuse XT wird damit auch mit den DJI Flugsystemen Inspire 1 und Matrice M100.

Die einzigartigen FLIR Wärmebildkameras ermöglichen Fotoauflösungen von bis zu 640×512.

“Die strategische Zusammenarbeit des Marktführers in punkto Drohnen-Technologie und die  Expertise von FLIR im Bereich Wärme-Bildkameras beschleunigt unser Wachstumspotenzial im kommerziellen Drohnen Markt,” sagt Andy Teich, Präsident und CEO von FLIR. “Die Zusammenarbeit ist sicher eine gute Chance und wir sind begeistert heute die Zenmuse XT anzukündigen, das erste von vielen gemeinsamen Produkten.”

Tech. Daten >>weiter>>