Fotowettbewerb
Home » Nachrichten München » Dok.FEST MüNCHEN Eröffnung am 07. Mai 2015 im im Deutschen Theater München

Dok.FEST MüNCHEN Eröffnung am 07. Mai 2015 im im Deutschen Theater München

Eröffnung des 30. Internationale Dokumentarfilmfestival München im Deutschen Theater mit der Deutschlandpremiere des Films THE CIRCUS DYNASTY

Manege frei für ein Zirkusmärchen: Merrylu Casselly und Patrick Berdino sind vor und hinter dem Vorhang ein Traumpaar. Als Nachkommen zweier berühmter Zirkusfamilien sind sie die Hoffnung auf eine goldene Zukunft. Doch hat diese Liebesgeschichte ein Happy End? Atmosphärisches und hoch emotionales Kino, das den ersten Höhepunkt zum DOK.fest 2015 setzt.

Zum 30-jährigen Jubiläum des internationalen Dokumentarfilmfestivals findet die feierliche Eröffnung erstmals im Deutschen Theater statt. Dabei beweist THE CIRCUS DYNASTY, dass der zeitgenössische Dokumentarfilm auch die intimsten Momente darstellen kann, zu denen eine Kamera normalerweise nicht zugegen ist – die Liebe. Damit steht er für den heutigen Dokumentarfilm, der sich nicht mehr auf seine Themen reduzieren lässt, sondern längst eigene erzählerische und cineastische Qualität entwickelt hat.

THE CIRCUS DYNASTY – Anders Riis-Hansen Dk 2014, 90 Min., dänisch/deutsch mit engl. UT

THE CIRCUS DYNASTY erzählt die Geschichte zweier Königskinder, die sich gefunden haben und dann doch verlieren. Ein Familiendrama von shakespearescher Launigkeit, ein Reigen voller Irrungen und Wirrungen.

„Die könnten ganz Europa erobern“. Gemeint sind Merrylu Casselly und Patrick Berdino, die hochtalentierten Kinder aus den beiden erfolgreichsten Zirkusfamilien Skandinaviens. Zusammen aufgewachsen geben sie als Verliebte ein perfektes Paar in der Manege, gewinnen Preise und sind die Hoffnung auf eine goldene Zukunft. Ein Traum könnte wahr werden: Die Vereinigung der zwei Zirkusdynastien. Aber Liebe ist mehr als Karriereplanung und dann gibt es auch noch dieses Angebot für die Cassellys aus Las Vegas.

Riis-Hansen begleitet das junge Paar und die Zirkusfamilien über ein Jahr mit der Kamera. Die tägliche Routine und die harte Arbeit der Artisten geben einen intensiven Einblick in die Zirkuswelt und zeugen davon, dass der Stolz manchmal größer ist als die Liebe. Dramatisch, emotional und atmosphärisch – großes Kino!

Biografie:
ANDERS RIIS-HANSEN – Dänemark, 1963
Dokumentarfilm Cutter für das dänische Fernsehen. Seit 2011 eigene Produktionsfirma Hansen & Pedersen Film and Television.

Filmografie (Auswahl):
BLEKINGEGADEBANDEN, DK 2009, 90 Min.
DIPLOMATIETS FORTROP, DK 2004, 58 Min. DRENGENE FRAU VOLLSMOSE, DK 2002, 135 Min.

07. Mai 2015
Einlass ab 19.15 Uhr, Beginn um 20.00 Uhr
Zum Filmgespräch ist der Regisseur Anders Riis-Hansen anwesend. Eintritt: 15 EUR
Im Anschluss lädt das Deutsche Theater zum Empfang ein (im Eintritt inbegriffen).

Informationen zum Vorverkauf: Tickets: € 15; Ticket-Buchung und Versand auch per Kreditkarte über den telefonischen Kartenservice: 089 / 55 23 44 44, Montag bis Freitag, 9:00 bis 20:00 Uhr, Samstag 9:00 bis 16:00 Uhr, Sonntag 10:00 bis 16:00 Uhr sowie an der Tageskasse im Deutschen Theater, Schwanthaler- straße 13 (Montag bis Samstag, 10:00 bis 19:00 Uhr), über München Ticket, CTS sowie an allen bekann- ten Vorverkaufsstellen. Infos und Ticketbuchung auch unter www.deutsches-theater.de