Home » Technik » eBays Ticketmarktplatz StubHub startet in Deutschland

eBays Ticketmarktplatz StubHub startet in Deutschland

  • StubHub ist eine sichere Plattform für Ticketkäufer und -verkäufer
  • Neue deutsche Seite kombiniert den Ticketweiterverkauf für wichtige Musik-, Unterhaltungs- und Sportevents mit dem direkten Verkauf von Tickets durch Veranstalter
  • Als reiner Marktplatz besitzt StubHub selbst keine Tickets, kauft keine auf und legt auch den Ticketpreis nicht fest
  • StubHub ist der offizielle Ticketing-Partner und Marktplatz der „splash!“ und „Melt!“ Festivals mit Tickets der Veranstalter zum Originalpreis

22. September 2015. Ab heute gibt es den Ticketmarkplatz StubHub auch in Deutschland. StubHub, ein eBay-Unternehmen, ist eine sichere und transparente Plattform für den Handel mit Tickets für Musik-, Unterhaltungs- und Sportevents.

Das Geschäftsmodell von StubHub basiert auf zwei Säulen: Zum einen können dort Tickets weiterverkauft werden, wenn Fans beispielsweise verhindert sind. Zum anderen wird StubHub auch von Event-Veranstaltern als Distributionskanal genutzt, auf dem sie ihre Tickets zum Originalpreis vermarkten können. In Deutschland hat StubHub bereits Partnerschaften mit den beliebten Musikfestivals „splash!“ und „Melt!“ geschlossen. Die Hörstmann Unternehmens-gruppe wird StubHub künftig als offiziellen Ticketing-Partner und Marktplatz nutzen. „Durch die Partnerschaft mit StubHub haben wir eine erstklassige Plattform auf der wir Tickets für zwei der beliebtesten Musikfestivals in Europa direkt vertreiben können“, sagt Mark Löscher, General Manager der Hörstmann Unternehmensgruppe.  „Transparenz und Sicherheit sind für uns zentrale Aspekte, weswegen die Partnerschaft mit StubHub für uns absolut sinnvoll und schlüssig ist. Durch die Zusammenarbeit mit StubHub werden noch mehr Fans die Musik hören können, die sie lieben.“

StubHub setzt auf Transparenz für Verkäufer und Käufer. Als reiner Marktplatz verfügt StubHub über kein eigenes Ticketkontingent. Alle Ticketpreise werden von den Verkäufern festgelegt. Pro Transaktion zahlen Käufer eine Servicegebühr von 5 Euro. Darin enthalten sind auch die Kosten für den Versand.

Jeder Kauf auf der Plattform unterliegt einem speziellen Käuferschutz. StubHub verspricht damit den Fans, dass sie ihre Tickets rechtzeitig zur Veranstaltung erhalten und diese auch tatsächlich gültig sind. Im unwahrscheinlichen Fall, dass es mit einem Ticket ein Problem gibt, wird StubHub versuchen, Käufern vergleichbare oder bessere Tickets für die Veranstaltung zu besorgen, oder zumindest den Ticketpreis erstatten.

„Ich freue mich sehr darauf, das erfolgreiche StubHub-Konzept nun auch nach Deutschland zu bringen. Wir haben mit vielen lokalen Ticketkäufern und -verkäufern gesprochen und deren Feedback berücksichtigt, um StubHub so auf den deutschen Markt zuzuschneiden, dass es genau die Bedürfnisse der Fans adressiert“, sagt Oliver Thiemann, Country Manager Deutschland von StubHub. „Unsere Website ist vollständig für den mobilen Einsatz optimiert und wird Nutzern ein einfaches und sicheres Fan-Erlebnis ermöglichen.“

Für dieses Fan-Erlebnis bietet StubHub zusätzliche Services, wie die „View From Seat“-Technologie. Sie steht zum Launch für acht der beliebtesten Event-Locations zur Verfügung, darunter die Mercedes-Benz Arena in Berlin und die Allianz Arena in München. Mit „View From Seat“ können Fans vorab sehen, wie der Blick von bestimmten Sitzen auf die Bühne ist. Geplant ist zudem eine App, mit der die Fans auch von unterwegs aus ihren Veranstaltungsbesuch planen können.

In den USA ist StubHub der führende Ticketmarktplatz. Wurden dort nach dem Start zunächst im Durchschnitt täglich vier Tickets verkauft, wird heute mittlerweile in jeder Sekunde ein Ticket gehandelt. Nach der erfolgreichen Markeinführung in Großbritannien 2012 ist die deutsche Markteinführung ein weiterer Meilenstein in der internationalen Expansion des Unternehmens.

Zum Start von StubHub wird ein deutschsprachiges Service-Team Kunden an sieben Tagen in der Woche zur Verfügung stehen. In den USA, wo StubHub bereits seit mittlerweile 15 Jahren aktiv ist, erreicht das Unternehmen regelmäßig Bestnoten bei der Bewertung der Kundenzufriedenheit im E-Commerce.