EHC Red Bull München: Keine Punkte in Düsseldorf

EHC Red Bull München: Keine Punkte in Düsseldorf

Freitag, November 2018. Der EHC Red Bull München hat das Spitzenspiel beim Tabellenvierten Düsseldorfer EG mit 1:3 (0:1|0:0|1:2) verloren. Vor 7.845 Zuschauer erzielte Konrad Abeltshauser den einzigen Treffer der Red Bulls, die trotz der Niederlage der erste Verfolger von Spitzenreiter Adler Mannheim bleiben.

Spielverlauf
Die Teams aus Düsseldorf und München konzentrierten sich anfangs darauf, keine gegnerischen Chancen zuzulassen. Das gelang bis zu den beiden Abschlüsse von DEG-Topscorer Alexander Barta (6.). In der achten Minute hatte Münchens Mark Voakes mit einem Lattenschuss im Powerplay das 1:0 auf dem Schläger. Wenig später waren dann aber die Rheinländer in Überzahl erfolgreich: John Henrion traf mit einem Direktschuss ins kurze Eck zur Führung (10.). Danach lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch.

Werbung / Anzeige

Die erste Chance im Mittelabschnitt hatten die Red Bulls durch Frank Mauer bei einem Unterzahlkonter (21.). Fünf Minuten später wurde Justin Shugg – ebenfalls in Münchner Unterzahl – bei seinem Alleingang zu Fall gebracht, mit dem fälligen Penalty scheiterte der Gefoulte am starken Mathias Niederberger. Die Münchner waren nun deutlich überlegen, doch Düsseldorfs Torhüter Niederberger hielt feherfrei. Ab der Mitte des Drittels kam die DEG wieder besser ins Spiel.

Für den ersten Höhepunkt im Schlussdrittel sorgte Ken Andre Olimb mit einem Schlagschuss in den Winkel. Die DEG verteidigte in der Folge kompakt und hatte bei einem Alleingang von Jaedon Descheneau die Chance auf die Vorentscheidung (50.). Danach starteten die Red Bulls ihre Schlussoffensive: In der der 53. Minute erzielte Konrad Abeltshauser per Schlagschuss das 1:2. Die Gäste gingen nach dem Anschlusstreffer noch mehr Risiko. Sie hatten gute Chancen auf den Ausgleich, doch in der 56. Minute sorgte Carl Ridderwall auf der Gegenseite bei einem 3-auf-1-Konter für die Entscheidung.

Konrad Abeltshauser
„Wir sind gut gestartet und haben bei fünf gegen fünf dominiert, wir haben aber viel zu viele Strafen genommen.“

Endergebnis
Düsseldorfer EG gegen EHC Red Bull München 3:1 (1:0|0:0|2:1)

Tore
1:0 | 09:23 | John Henrion
2:0 | 42:35 | Ken Andre Olimb
2:1 | 52:33 | Konrad Abeltshauser
3:1 | 55:18 | Carl Ridderwall

Zuschauer
7.845