Home » Sport » EHC Red Bull: Verteidiger Matt Smaby zurück in München

EHC Red Bull: Verteidiger Matt Smaby zurück in München

Der 30-Jährige Ex-NHL-Spieler trainiert ab Samstag mit den Red Bulls

München, 14. November 2014. Der 1,96 Meter große US-amerikanische Eishockeyprofi Matt Smaby kehrt zurück zum EHC Red Bull München. Der 30-Jährige, der im Sommer des vergangenen Jahres erstmals zu den Red Bulls nach München wechselte, steigt nach einem Medizincheck voraussichtlich am 15. November in das Mannschaftstraining ein. In der Plus-Minus-Bilanz aus kassierten und erzielten Toren bei eigener Anwesenheit auf dem Eis landete Smaby in der Saison 2013/2014 bei „plus“ 17. Damit war er in dieser Statistik bester Akteur der Münchner.

„Ich freue mich sehr, wieder zurück nach München zu kommen. Natürlich habe ich die vergangenen Wochen sehr genau verfolgt, welch tolle Entwicklung das Team genommen hat. Meine Aufgabe ist es nun, die Mannschaft weiter zu stärken“, sagte Smaby nach der Vertragsunterschrift.

Smaby startete seine Eishockey-Karriere im High-School-Ligensystem. 2003 wurde er in der zweiten Runde vom NHL-Club Tampa Bay Lightning gedraftet. Für dieses Team gab der Linksschütze dann in der Saison 2007/2008 auch sein NHL-Debüt. Smaby spielte für Tampa Bay insgesamt 122 Mal in der NHL. Für die Isarstädter stand er vergangene Saison 45 Mal auf dem Eis, dabei kam er auf 16 Scorerpunkte (3 Tore, 13 Assists). Zuletzt absolvierte er im Oktober dieses Jahres ein Tryout beim NHL-Club Arizona Coyotes.

DEL-Statistik
Matt Smaby (* 14. Oktober 1984): 45 DEL-Spiele (alle für EHC Red Bull München), 3 DEL-Tore, 13 DEL-Assists.

Aktueller Kader des EHC Red Bull München für die Saison 2014/2015
Torhüter: Florian Hardy, Niklas Treutle.
Verteidiger: Tim Bender, Daryl Boyle, Benedikt Brückner, Jeremy Dehner, Florian Kettemer, Grant Lewis, Felix Petermann, Richie Regehr, Matt Smaby, Andy Wozniewski.
Stürmer: Alexander Barta, Evan Brophey, Mads Christensen, Kai Herpich, Thomas Holzmann, Dominik Kahun, Uli Maurer, Thomas Merl, Toni Ritter, Garrett Roe, Jon DiSalvatore, Yannic Seidenberg, Daniel Sparre, Michael Wolf.